REAL:ESTATE
Sehr viel Geld sucht Anlage © Trio

Nachgefragt Mittlerweile werden nicht mehr nur Wiener Wohnobjekte gesucht, sondern auch gute Projekte in den Bundesländern erfreuen sich steigender Beliebtheit.

© Trio

Nachgefragt Mittlerweile werden nicht mehr nur Wiener Wohnobjekte gesucht, sondern auch gute Projekte in den Bundesländern erfreuen sich steigender Beliebtheit.

Redaktion 22.03.2019

Sehr viel Geld sucht Anlage

Die Nachfrage nach Immobilien aller wichtigen Kategorien bleibt sowohl seitens der Mieter wie auch der Investoren ausgezeichnet.

••• Von Paul Christian Jezek

CANNES/WIEN. Die Standortmesse MIPIM bleibt das wichtigste Stimmungsbarometer der globalen Immobilienbranche.

„Die Kennzahlen sind gut, die Stimmung ist positiv und die Marktteilnehmer agieren zwar offensiv, aber nicht euphorisch, sondern sehr rational”, fasst ­Michael Ehlmaier, Geschäftsführer der EHL-Gruppe, die vergangene Woche gewonnenen Erkenntnisse zusammen. „Das ist eine sehr gesunde Mischung, und man kann davon ausgehen, dass sich die großen Immobilienmärkte in den kommenden Jahren stabil aufwärtsentwickeln werden.”
Österreich bleibt dabei im internationalen Vergleich weiterhin überdurchschnittlich attraktiv. Ehlmaier: „Investoren schätzen das vergleichsweise geringe Risiko und die niedrigen Leerstandsraten, Mieter das stabile Mietenniveau und das konstante soziale und wirtschaftliche Umfeld.”

Rentabler und sicherer

Wie schon seit mehreren Jahren übersteigt die Nachfrage nach Immobilieninvestitionen das Angebot deutlich. Während aber bisher Immobilien vor allem als attraktivere Alternative zu festverzinslichen Veranlagungen genutzt wurden, wird aufgrund der sich verlangsamenden Konjunktur auch wieder mehr Kapital aus den Aktienmärkten in Immobilienveranlagungen fließen. Verglichen mit festverzinslichen Veranlagungen, bieten Immobilien bessere Renditen und, verglichen mit Aktien, die größere Sicherheit.

Die frühere Standardfinanzie­rung aus Eigenkapital und Hypo­thekarkredit wird immer mehr zum Auslaufmodell. Große Investments werden mittlerweile weit überwiegend mit einem komplexen Mix aus Eigen- und Mezzaninkapital, Junior (unbesicherte Kredite) und Senior Loans (besicherte Kredite) finanziert.

Austro-Wohnobjekte gesucht

Österreich ist bei Investoren stark gefragt und zwar dezidiert nicht nur seitens deutscher Anleger, für die unser Land faktisch den erweiterten Heimmarkt darstellt, sondern ebenso von Großinvestoren aus dem gesamten EU-Raum, Asien und dem ­Nahen Osten. Besonders auffällig ist dabei, dass auch für ausländische Investoren Wohnen mittlerweile die am stärksten nachgefragte Assetklasse ist.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL