REAL:ESTATE
Vor den Vorhang © Fiabci Austria/Jana Madzigon

Die Führungsriege des Fiabci Prix d’Excellence Austria mit Immounited-Gründer und -CEO Roland Schmid (r.).

© Fiabci Austria/Jana Madzigon

Die Führungsriege des Fiabci Prix d’Excellence Austria mit Immounited-Gründer und -CEO Roland Schmid (r.).

Redaktion 13.03.2020

Vor den Vorhang

Immounited sponsert den Fiabci Prix d’Excellence Austria und agiert auch als eSports-Hauptpartner beim SK Rapid.

WIEN. Bis zum 3. Juni können sich Investoren, Architekten, Projektentwickler oder Kommunen um den Fiabci Prix d’Excellence Austria für herausragende österreichische Immobilienprojekte bewerben. Anders als reine Architekturpreise bewertet dieser international etablierte Award Projekte in ihrem gesamten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext.

Heuer wurde dafür erstmals das erfolgreiche Grundbuch- und Datamining-Unternehmen Immounited als Hauptsponsor gewonnen. „Der Prix d’Excellence steht für Transparenz und Objektivität sowie die bedingungslose Qualitätsorientierung – Werte, die auch bei Immounited als oberstes Gut gelten”, erklärt Gründer und CEO Roland Schmid seine Beweggründe. „Darüber hinaus werden hier keine Personen oder Unternehmen, sondern explizit gesamtheitliche Projekte ausgezeichnet. Das macht diesen Preis einzigartig: Wir wollen all jene vor den Vorhang holen, die sich der Komplexität interdisziplinärer Entwicklungsprozesse stellen und Gebäude mit Charakter sowie langfristig wirksamen Qualitäten schaffen.”

Internationales Renommee

Bei der Erstausgabe des Wettbewerbs 2018 holten sich zwei österreichische Sieger-Projekte im Anschluss auch noch Gold beim internationalen Fiabci World Prix d’Excellence in Moskau. Und zwar in Kategorien, die weltweit die größte Bedeutung haben: Sustainability und ­Affordable Housing.

Eines davon war das Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen in Hall in Tirol, das vor allem durch sein innovatives Konzept überzeugen konnte (Kategorie Sustainability).

Sponsoring für eSports

Darüber hinaus ist Immounited als SK Rapid-Premiumpartner nun auch eSports-Hauptpartner. Der Marktführer in der Online-Bereitstellung von Informationen zu Immobilien-Transaktionen ist künftig auf der Brust der grün-weißen eSportler präsent.

Mit gutem Grund, wie Roland Schmid bestätigt: „eSports hat Tausende Anhänger, begeistert vor allem junge Fußball-Fans. Die Gründung einer eBundes­liga war nur eine Frage der Zeit und der große Erfolg innerhalb von nur drei Jahren kommt für mich nicht überraschend: Die eBundesliga hat sich innerhalb von drei Jahren zum größten virtuellen Fußball-Turnier Österreichs entwickelt.” (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL