REAL:ESTATE
Wiener Wohn(t)räume © Schneider + Schumacher

Oase22+ Sechs Bauträger sind an der Entwicklung beteiligt und schaffen hier in den kommenden Jahren mehr als 500 Wohnungen.

© Schneider + Schumacher

Oase22+ Sechs Bauträger sind an der Entwicklung beteiligt und schaffen hier in den kommenden Jahren mehr als 500 Wohnungen.

Redaktion 22.11.2019

Wiener Wohn(t)räume

Baubeginn für rund 500 geförderte und 80 frei finanzierte Wohnungen im Stadtentwicklungsgebiet „Oase22+”.

WIEN. Gleich sechs Bauträger werden auf den ehemaligen Waagner-Biro-Gründen in den nächsten Monaten neuen Wohnraum schaffen – der Spatenstich dafür erfolgte am 14. November.

Das neue Quartier verfügt über sehr gute Infrastruktur mit Kindergarten, mehreren Geschäftslokalen sowie Freizeitangeboten und einem öffentlichen Park.
Zusätzlich setzen die einzelnen Bauträger gezielt Schwerpunkte, etwa für mehr Bewegung und umweltfreundliche Mobilität in der Anlage, soziale Integration oder das bessere Zusammenleben von Jung und Alt – alles kombiniert mit alltagstauglicher Architektur, ökologischen Komponenten und leistbaren Konditionen.

Am Beispiel Bauplatz C2

In der Adelheid-Popp-Gasse 10 entstehen mit dem Projekt „Grünstück22” auf zwei Stiegen 84 frei finanzierte Wohnungen der Buwog. Jedes Apartment verfügt über einen Rückzugsraum im Freien, also Balkon, Loggia oder Terrasse.

„Die Ausgewogenheit von frei finanziertem sowie gefördertem Wohnbau zeichnet die Oase22+ aus, denn daraus resultiert eine soziale Durchmischung, die einen unschlagbaren Vorteil für die künftigen Bewohner ergibt”, kommentiert Buwog-Geschäftsführer Andreas Holler. „Die Gegensätze unterschiedlicher Lebensmodelle ermöglichen es, voneinander zu lernen, zusammenzuwachsen und eine hetero­gene Gemeinschaft zu bilden, was angesichts steigender Anonymität in einer Großstadt zunehmend an Bedeutung gewinnt. Mit dieser Ergänzung zum bereits fertiggestellten Wohnpark Oase22 schaffen wir Wohn(t)räume für neue Gesellschaftsmodelle.” (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL