RETAIL
Adeg Seba: Neuer lokaler Nahversorger für Marktgemeinde Ardagger © Adeg

Lokale Produkte stehen im Adeg-Markt von Manfred Seba (r.) und seinem Bruder Gerhard im Fokus.

© Adeg

Lokale Produkte stehen im Adeg-Markt von Manfred Seba (r.) und seinem Bruder Gerhard im Fokus.

Redaktion 24.01.2022

Adeg Seba: Neuer lokaler Nahversorger für Marktgemeinde Ardagger

Am 20. Jänner 2022 öffnete der Familienbetrieb Adeg Seba seine Türen in der Marktgemeinde Ardagger im Bezirk Amstetten.

ARDAGGER / AMSTETTEN. Mit seinem neuen Markt unterstützt der selbstständige Adeg-Kaufmann Manfred Seba lokale Lieferanten und trägt aktiv zur Mitgestaltung des Dorflebens bei. Dank eines neuen Bauprojekts spielt Adeg Seba zukünftig auch bei der Attraktivierung des Ortskerns eine wichtige Rolle. Über 108 Jahre lang sicherte die Familie von Franz Moser die lokale Nahversorgung in der Marktgemeinde Ardagger. Rechtzeitig zum wohlverdienten Ruhestand fand er geeignete Nachfolger: Familie Seba aus Ardagger Stift, welche bereits seit über drei Generationen im Vertrieb von frischen und tiefgekühlten Lebensmitteln für Gastronomie und Großverbraucher tätig ist. Unterstützung erhält Adeg-Kaufmann Manfred Seba bei seinen neuen Aufgaben von Ehefrau Alexandra und Sohn Lukas. Sein Bruder Gerhard fungiert zusätzlich als stellvertretender Geschäftsführer. Ein besonders großes Anliegen ist Familie Seba, mit ihrem Adeg Markt lokalen Produzenten unter die Arme zu greifen: „Wir möchten nicht nur ein verlässlicher Partner für unsere Kunden sein, sondern auch für die vielen einzigartigen Lieferanten aus der unmittelbaren Umgebung. Dadurch weisen viele unserer Lebensmittel eine unvergleichbare Frische auf und die Wertschöpfung bleibt in der Region“, so Manfred Seba. Im Sortiment von Adeg Seba finden sich bereits Joghurt, Honig, Säfte, Moste, Mehl und Fleisch von ansässigen Produzenten.

Reger Einsatz für Gemeindeleben
Neben lokalen Produkten liegt Familie Seba auch das Gemeindeleben sehr am Herzen, in welches sie sich mit ihrem Adeg-Markt tatkräftig einbringen. Sowohl die Freiwillige Feuerwehr als auch Musikvereine und Sportklubs können auf die Unterstützung von Adeg Seba bauen. Zusätzlich plant Adeg Seba den Aufbau eines eigenen Lieferservices. Adeg- Vorstand Jürgen Öllinger zeigt sich beeindruckt: „Familie Seba leistet einen unverzichtbaren Beitrag für die lokale Nahversorgung und die Gemeinschaft in ihrer Heimatgemeinde. Dabei blickt sie über den Tellerrand hinaus und beweist, dass sie eine Stütze für wirklich alle Menschen in Ardagger ist. Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und wünsche dem gesamten Team viel Glück für die Zukunft.“

Baldiger Umzug in Neubau
Durch ein neues Bauprojekt der Marktgemeinde Ardagger kann Adeg Seba bereits in rund zwei Jahren deutlich mehr regionale und lokale Waren anbieten. Dann nämlich übersiedelt der Nahversorger in den neuen Gebäudekomplex, der neben dem Schulzentrum entstehen wird. Über dem Adeg Markt mit circa 700 m2 Verkaufsfläche sollen auf drei Etagen 30 Wohnungen entstehen, ein Teil davon für betreutes Wohnen. Dadurch wird nicht nur das gemeinsame Zentrum der aus vier Katastralgemeinden bestehenden Gemeinde Ardagger attraktiviert, sondern auch ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet: „Wer in der eigenen Gemeinde einkauft, der unterstützt nicht nur die ansässigen Wirtschaftstreibenden und lokale Kreisläufe, sondern legt auch weniger Kilometer mit dem Auto zurück und entlastet somit die Umwelt“, erklärt Bürgermeister Hannes Pressl. Das Engagement von Adeg Seba begeistert ihn: „Die Familie Seba sichert unsere tägliche Nahversorgung. Sie schafft damit Arbeitsplätze und gibt im Zusammenwirken mit Adeg auch regionalen Produkten eine Chance. Ein herzliches ‚Dankeschön‘ dafür! Wir werden auch seitens der Gemeinde die Menschen zum nahen Einkauf motivieren, sodass das neue Geschäft von Familie Seba ein Erfolg wird.“ (red)

Geöffnet ist Adeg Seba montags, dienstags und donnerstags von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, mittwochs und samstags von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr sowie freitags von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr in Ardagger Markt 43, 3321 Ardagger Markt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL