RETAIL
Almdudler investiert trotz Krise & bringt neue TV-Spots © Almdudler Philipp Lipiarski
© Almdudler Philipp Lipiarski

Redaktion 13.06.2022

Almdudler investiert trotz Krise & bringt neue TV-Spots

Auf der erst kürzlich eröffneten Dachterrasse des Radisson RED Hotels empfing Almdudler heute wieder zahlreiche Medien sowie Vertreter der österreichischen Foodie-Szene.

WIEN. Am Wiener Donaukanal auf der erst kürzlich eröffneten Dachterrasse des Radisson Red Hotels empfing Almdudler heute wieder zahlreiche Medien sowie Vertreter der österreichischen Foodie-Szene. Sprudelfabrikant Heribert Thomas Klein eröffnete gemeinsam mit seiner Schwester Michaela Klein den geselligen Vormittag, der natürlich neben jeder Menge Almdudler auch spannende Informationen für die Gäste bereithielt, augenzwinkernd mit den Worten: „Wie großartig mit Ihnen allen endlich wieder dudeliges Zusammensein genießen zu können. Jetzt geht niemand ham, weil die hier Almdudler hab‘n.“ Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling erzählte den Anwesenden: „Der berühmte Almdudler-Claim wurde vor genau 40 Jahren unter Führrung von Heribert Thomas Klein kreiert und ist seitdem zu einer Almdudler-Ikone geworden. Deshalb feiert er auch in diesem Jahr anlässlich des Jubiläums sein Comeback im TV.“ Die neuen Werbespots wurden vor Ort gezeigt und sorgten gleich auf erfrischende und humorvolle Weise für Gesprächsstoff.

Neuer TV-Spot – kein Heiratsantrag ohne Almdudler
„Wir zeigen unterhaltsam, warum Mann beim Stellen der Fragen aller Fragen besser nicht auf Österreichs beliebteste Alpenkräuterlimonade vergessen sollte“, schmunzelte Schilling vor Ort. Im Spot ist ein Pärchen beim Picknick auf einer Wiese zu sehen, der Mann hat eindeutig vor seiner Geliebten einen Heiratsantrag zu machen. In einem Picknick-Korb sind allerlei Köstlichkeiten vorbereitet, nur das Wichtigste hat er vergessen: Almdudler! Weswegen sie den Antrag leider nicht annehmen kann. Sprudelfabrikant Heribert Thomas Klein erklärte den anwesenden Gästen: „Mit den neuen Werbespots interpretieren wir nicht nur unseren historischen Claim neu, sondern zollen auch unserer Gründungsgeschichte Tribut. Mein Vater überreichte meiner Mutter als Hochzeitsgeschenk die erste abgefüllte Flasche Almdudler. Das war damals die Geburtsstunde der Erfolgsgeschichte von Almdudler.“ Gedreht wurde im Wiener Stadtpark, wo schon zahlreiche Heiratsanträge – hoffentlich erfolgreicher als im neuen Almdudler TV-Spot – gestellt wurden.

Das österreichische Familienunternehmen Almdudler
investiert trotz herausfordernder Zeiten
„Seit Ausbruch der Covidpandemie und durch den Krieg in der Ukraine werden wir seit Längerem vor bisher nie dagewesene Herausforderungen gestellt“, schlug Gerhard Schilling auch ernste Töne an. „Wir sind als österreichisches Familienunternehmen aber sehr stolz, aktuell trotz allem in unsere Marke und in unsere Produkte zu investieren. Wir sind es unseren Konsumenten schuldig, Almdudler immer wieder neu zu interpretieren – mit Witz, Augenzwinkern und anders als erwartet.“ Deshalb wurde sowohl in Österreich als auch in Deutschland im Mai Almdudler Zuckerfrei in der ikonischen 0,35 l-Glasmehrweg-Formflasche eingeführt. Auch die 2018 erworbene Marke Spezi bekam 2022 einen neuen Auftritt. „Viele Menschen verbinden besondere Momente voller Spaß mit Spezi und wir freuen uns, Spezi jetzt mit einer noch fruchtigeren Rezeptur und passendem Look auf den Markt zu bringen“, freut sich Gerhard Schilling. „Wir blicken positiv in die Zukunft: Wir sind die beliebteste Limonade der Österreicher und stehen für österreichisches Lebensgefühl, Zusammenhalt und Optimismus – seit jeher", so Klein. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL