RETAIL
Am 22. Oktober ist Tag des österreichischen Sekts © Schlumberger
© Schlumberger

Redaktion 11.10.2021

Am 22. Oktober ist Tag des österreichischen Sekts

Schlumberger feiert mit zahlreichen Aktionen und fünf Auszeichnungen beim Salon Österreich Wein.

WIEN. Bereits zum 13. Mal wird heuer der Tag des österreichischen Sekts gefeiert: Am 22. Oktober 2021 dreht sich alles um den prickelnden Genuss von heimischen Schaumweinen. Das österreichische Traditionshaus Schlumberger, das die Initiative im Jahr 2009 ins Leben gerufen hat, hat heuer allen Grund zum Feiern: Die heimische Sektkellerei mit den Sektmarken Schlumberger, Goldeck und Hochriegl darf sich über insgesamt fünf Auszeichnungen beim diesjährigen Salon Österreich Wein freuen. Gefeiert wird mit zahlreichen Aktionen rund um den Tag des österreichischen Sekts – u.a. als Hauptsponsor der Wiener Sparklingwoche und mit einem Tag der offenen Kellertür.

Seit 2009 wird jährlich am 22. Oktober der Tag des österreichischen Sekts gefeiert: Ziel ist, das Bewusstsein für Herkunft, Qualität und Sorten- sowie Verwendungsvielfalt von österreichischem Schaumwein zu stärken. Gleichzeitig gilt der Tag jährlich auch als Auftakt in die anstehende Hochsaison für Sekt, die von Oktober bis zum Jahreswechsel und der bevorstehenden Ballsaison andauert. Dass die Herkunft ein immer wichtigeres Qualitätsmerkmal für Konsumenten ist, zeigt auch die jüngste Umfrage des Market-Instituts. So geben sechs von zehn Befragten an, beim Schaumweinkonsum bewusst auf die Herkunft zu achten – bei Menschen, die regelmäßig Sekt trinken, erhöht sich dieser Wert sogar auf 80%. Besonders erfreulich für Schlumberger: Für mehr als 50% der Befragten steht die heimische Sektkellerei an erster Stelle, wenn es ein österreichischer Qualitätssekt sein soll.

Auch die Qualitätspyramide für österreichischen Sekt geschützten Ursprungs, vor allem als Orientierungshilfe und zur Kennzeichnung österreichischer Sekte unterschiedlicher Qualitätsstufen gedacht, ist inzwischen schon mehr als einem Viertel der Sekttrinker ein Begriff. Den Tag des österreichischen Sekts kennt mittlerweile gut ein Viertel der Befragten – dieser Wert hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und zeigt, dass die Bemühungen rund um österreichischen Sekt Früchte tragen.

Österreichische Herkunft als Gütesiegel beim Sektkauf
„Bei Schlumberger legen wir seit jeher größten Wert auf Produkte ,Made in Austria‘ – als bald 180-jähriges Traditionsunternehmen sind wir stolz auf unsere Geschichte und die Qualität unseres heimischen Sekts“, so Schlumberger- Geschäftsführer Benedikt Zacherl. „Dass auch immer mehr Konsumenten die Qualität von heimischen Schaumweinen zu schätzen wissen und beim Kauf bewusst darauf achten, österreichische Produkte zu wählen, macht uns glücklich und stolz“


In die Welt des Sekts eintauchen
Schlumberger öffnet am 22. Oktober die Pforten seiner Kellerwelten bei einem Tag der offenen Tür: Von 14.00 bis 20.00 Uhr können Besucher bei freiem Eintritt an geführten Touren durch die über 300 Jahre alten Kellergewölbe teilnehmen und alles über Sektherstellung, Sortenvielfalt sowie die traditionsreiche Geschichte von Schlumberger erfahren. Als besonderes Highlight erwartet die Gäste eine Einführung in die Kunst des Sabrierens – das traditionelle Öffnen der Sektflasche mit einem Säbel – sowie ein spannendes Sensorik-Experiment, bei dem man den Schaumwein als perfekten Speisebegleiter kennenlernt. Als prickelnde Begleitung zu delikaten Menüs überzeugt Sekt nämlich ebenso wie als Aperitif: Durch die perfekt abgestimmte Wahl des passenden Schaumweins wird jeder Gang – von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Dessert – zum kulinarischen Erlebnis. Das neu erworbene Wissen können Sektliebhaber auch gleich in der Praxis anwenden: Schlumberger ist heuer exklusiver Sponsor der Wiener Sparklingwoche. Von 18. bis 24. Oktober bieten ausgewählte Wiener Restaurants eigens kreierte 3-Gänge Dinner zum Jubelpreis ab 34 € an – mit prickelnder Schaumweinbegleitung von Schlumberger!

Ausgezeichnete Qualität
Grund zum Feiern hat Schlumberger aktuell genug: Der renommierte Salon Österreich Wein hat soeben die 270 besten Weine und Schaumweine des Landes gekürt. Nicht weniger als fünf Sekte des Traditionshauses – drei der Marke „Schlumberger“, zwei aus dem Haus „Goldeck“ ­– wurden aufgrund der Bewertungsergebnisse bei der diesjährigen Finalverkostung in den „Salon Österreich Wein“ in der Kategorie „Sekt g.U.“ (Sekt geschützten Ursprungs) aufgenommen. Der Salon gilt als Österreichs härtester Weinwettbewerb – die Aufnahme ist eine weitere Bestätigung der ausgezeichneten Premium-Qualität der Schaumweine aus dem Hause Schlumberger.

Mit dem Grüner Veltliner Bio Klassik (JG 2019, Niederösterreich) ist auch der erste Schaumwein mit Bio-Zertifizierung unter den ausgewählten Sekten aus der Sektkellerei Schlumberger. Daneben konnten die die beiden Reserve-Sekte Schlumberger Cuvée 1842 (JG 2015, Niederösterreich) und Schlumberger Chardonnay (JG 2015, Niederösterreich) die Fachjury bei der Blindverkostung überzeugen. Auch die zu Schlumberger gehörige Marke „Goldeck“ darf sich über die Aufnahme von zwei Sekten in den Salon freuen: Mit dem Niederösterreich Klassik - Grüner Veltliner Goldeck Die Edle, Jahrgang 2017 sowie Jahrgang 2019 wurden zwei Schaumweine der ältesten eingetragenen Weinmarke Österreichs mit aufgenommen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL