RETAIL
Am 29. April öffnete Adeg-Lechner in Hochwolkersdorf © Adeg

Hochwolkersdorfs Bürgermeister Martin Puchegger weiß, was er an Adeg-Kauffrau Karin Lechner hat.

© Adeg

Hochwolkersdorfs Bürgermeister Martin Puchegger weiß, was er an Adeg-Kauffrau Karin Lechner hat.

Redaktion 05.05.2021

Am 29. April öffnete Adeg-Lechner in Hochwolkersdorf

Als Kaufleute in vierter Generation sichert Familie Lechner seit fast 100 Jahren die Nahversorgung in der Region Bucklige Welt.

HOCHWOLKERSDORF. Als einziger Nahversorger in Hochwolkersdorf ist sozialer Einsatz bei Adeg Lechner keine Floskel, sondern gelebte Tradition. Die Gemeinde kann sich auf das tatkräftige Engagement der Adeg Kaufleute Karin und Hubert Lechner verlassen – auch während der Coronakrise. Denn Adeg Lechner organisiert Lieferfahrten nach Hause, die besonders für ältere Mitbürger eine große Hilfe sind. Über Produkte, die kurz vor dem Ablauf stehen, freuen sich der Sozialverein "Team Österreich Tafel" vom Roten Kreuz sowie die Gemeinschaft Cenacolo, die sich für junge Menschen in Krisensituationen einsetzt: „Noch genießbare Lebensmittel gehen an Bedürftige und werden sicher nicht weggeworfen“, erklärt die selbstständige Kauffrau Karin Lechner. Eine Einstellung, die auch Adeg-Vorstand Jürgen Öllinger begeistert: „Die Familie Lechner ist nicht nur eine große Bereicherung für Adeg, sondern auch für Hochwolkersdorf. Es macht uns stolz, wie engagiert sie sich für ihre Mitmenschen einsetzt. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit und wünschen dem gesamten Team auch weiterhin viel Erfolg!“

Aus der Region, für die Region
Lokale Produzenten unterstützt Adeg Lechner ganz besonders. Das spiegelt sich vor allem im breiten Sortiment wider. So kommen unter anderem Eier direkt aus Hochwolkersdorf, Honig, Gebäck und Süßspeisen aus dem Nachbarort Bromberg. Aus dem ebenfalls benachbarten Lichtenegg werden Ziegenkäse und Mehl angeliefert. Zusätzlich gibt es Geschenk- und Dekoartikel aus Wiesmath. Auch Bürgermeister Martin Puchegger betont die Bedeutung von Adeg Lechner: „Karin und Hubert Lechner sind sowohl menschlich als auch wirtschaftlich aus Hochwolkersdorf nicht wegzudenken. Seit Jahren sichern sie die Nahversorgung in unserer Gemeinde. Ich freue mich, dass ihr Adeg-Markt nun wieder in neuem Glanz erstrahlt.“ Die Hoffnung, dass im nächsten Jahr größere Festivitäten wieder erlaubt sein werden, ist bei Karin Lechner groß: „Unser 100-jähriges Jubiläum in der Region Bucklige Welt möchten wir gebührend feiern – natürlich auch in unserem Adeg Markt in Hochwolkersdorf!“ (red)

Geöffnet ist Adeg Lechner montags bis donnerstags von 6.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15 Uhr bis 18.30 Uhr, freitags durchgehend von 6.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 6.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Wiesmatherstrasse 2, 2802 Hochwolkersdorf.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL