RETAIL
Ausgezeichnete Datenqualität © GS1 Austria/Johannes Brunnbauer (2)

Gewinner Dominik Jandl (Coca-Cola), Claudia Schmidt (Manner), Gregor Herzog (GS1 Austria), Alexandra Mühlgassner (Manner), Niki Hartig (Moderation), Alexander Neteschal und Jörg Grossauer (beide Bolton Austria).

© GS1 Austria/Johannes Brunnbauer (2)

Gewinner Dominik Jandl (Coca-Cola), Claudia Schmidt (Manner), Gregor Herzog (GS1 Austria), Alexandra Mühlgassner (Manner), Niki Hartig (Moderation), Alexander Neteschal und Jörg Grossauer (beide Bolton Austria).

Redaktion 30.11.2018

Ausgezeichnete Datenqualität

Der GS1 Sync Star Award prämiert Unternehmen für die hohe Qualität und Aktualität ihrer Stammdaten.

WIEN. Bolton Austria, Coca-Cola HBC Austria und Manner – mit diesen drei namhaften Unternehmen hat sich der Kreis der „GS1 Sync Stars” in diesem Jahr einmal mehr erweitert. Im Rahmen des ECR Austria Infotages 2018 wurden sie von der Non-Profit-Standardisierungsorganisation GS1 Austria mit dem Award ausgezeichnet. Der Preis wurde vom GS1 Sync QS-Team ins Leben gerufen, um Unternehmen vor den Vorhang zu holen, die eine besonders hohe Datenqualität ihrer im GS1 Sync Stammdatenpool hinterlegten Daten aufweisen.

Daten als Geschäftsbasis

„Die Zurverfügungstellung von Stammdaten ist heute eine Grundvoraussetzung, aber erst deren Qualität und Aktualität schaffen eine wirklich gute Basis für Geschäftsbeziehungen”, so GS1 Austria-Geschäftsführer Gregor Herzog. Hervorgestochen sind die diesjährigen Preisträger durch eine besonders nachhaltige Auseinandersetzung mit ihren Daten gemäß der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV).

Jörg Grossauer, Geschäftsführer von Bolton Austria, dazu: „Wir haben den Anspruch, überall Vorzugsschüler zu sein. Das wollen wir auch bei den Stammdaten zeigen.” Claudia Schmidt, Declarations/Master Datamanagement bei Manner, zeigt sich motiviert für die nächsten Schritte: „Noch erfolgt die Stammdateneingabe bei uns manuell. In naher Zukunft soll dies über eine digitale Schnittstelle erfolgen.”
Neben den „frisch” Prämierten wurden auch all jene Unternehmen ausgezeichnet, die ihren Status als GS1 Sync Star aus den Vorjahren erneuern konnten, nämlich Almdudler, Concept Fresh, Maresi Austria, Senna Nahrungsmittel, die Spitz Gruppe und Tante Fanny.

Aktuell und geprüft

Um sich für den GS1 Austria-Award zu qualifizieren, muss ein Dateneinsteller alle Artikeldaten im GS1 Sync Stammdatenpool laufend auf Aktualität prüfen und eine Vollprüfung der vorhandenen Daten durch die GS1 Sync Qualitätssicherung durchführen lassen. Die Daten­aktualisierung muss alle drei Monate abgestimmt werden.

Um an der Initiative teilzunehmen, ist für Unternehmen in jedem neuen Kalenderjahr eine erneute Anmeldung nötig. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL