RETAIL
Auszeichnung für die Spar-Zentrale St. Pölten © Spar

Lehrling Rilinda Ibrahimi, Lehrlingsbeauftragter Hermann Steinbatz und Lehrling Tina Buschenreiter

© Spar

Lehrling Rilinda Ibrahimi, Lehrlingsbeauftragter Hermann Steinbatz und Lehrling Tina Buschenreiter

Redaktion 05.12.2018

Auszeichnung für die Spar-Zentrale St. Pölten

Bundesministerin Margarete Schramböck hat gemeinsam mit dem Verein IFA der Spar-Zentrale St. Pölten das EQAMOB Qualitätslabel verliehen.

ST. PÖLTEN. Die Spar-Zentrale St. Pölten darf sich, aufgrund besonderen Engagements zum Thema Auslandspraktika während der Lehrzeit, über eine ganz besondere Auszeichnung freuen.

Teilnahme am Projekt EQAMOB
Die Kriterien für die Verleihung dieses Qualitätslabels wurden im Rahmen des Projekts EQAMOB (Quality Assurance for In-company Learning Mobility for Apprentices), das vom europaweiten Netzwerk EuroApprenticeship durchgeführt wurde, erstellt. Sie beinhalten unter anderem Aspekte zu Organisation und Vorbereitung der Auslandspraktika, zur Betreuung während des Aufenthalts sowie zur Anerkennung der Praktika als Teil der Lehrlingsausbildung.

Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Lehrlingsmobilität
„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie unterstreicht unser Engagement und den hohen Stellenwert, den die Lehrlingsausbildung in unserem Unternehmen einnimmt“, erklärt Lehrlingsverantwortlicher der Spar-Zentrale St. Pölten, Hermann Steinbatz. „Wir sind überzeugt, mit einem Auslandspraktikum nicht nur die sprachliche Entwicklung zu fördern, sondern Jugendlichen einen großen Schritt in Richtung Persönlichkeitsentwicklung und Selbstständigkeit zu ermöglichen. Neben der persönlichen Entwicklung der Jugendlichen, profitieren vor allem unsere Betriebe von gut ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die erreichten Schlüsselqualifikationen tragen auch positiv zur weiteren Karriereplanung bei und sind Basis einer Führungsnachwuchskraft!“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL