RETAIL
Authentizität trifft Künstliche Intelligenz beim ECR Tag 2023 © ECR
© ECR

Redaktion 23.11.2023

Authentizität trifft Künstliche Intelligenz beim ECR Tag 2023

WIEN. Am ECR Tag 2023 mit dem faszinierenden Motto „Enter Paradise? – Zwischen Authentizität und Künstlicher Intelligenz“ versammelten sich über 400 Branchenexperten erstmals im Congress Center der Messe Wien, um die Zukunft des Handels in einer technologie-getriebenen Welt zu diskutieren. Dieses Branchen-Event bot eine einzigartige Mischung aus visionären Einblicken und kritischen Reflexionen über die Rolle der Künstlichen Intelligenz (KI) und menschlicher Authentizität.

Die Diskussionen wurden durch die Experten von PwC Strategy& eingeleitet, die das Metaverse als „trillion dollar opportunity“ bezeichneten. Maik Hesse und Matthias Schlemmer erörterten, wie virtuelle 3D-Welten neue Möglichkeiten für Unternehmen eröffnen. Neurowissenschaftler Henning Beck hob in einem beeindruckenden Vortrag hervor: „Diese Grenzen der Technik müssen erkannt werden, sonst werden wir irgendwann die Suppe mit der Gabel löffeln.“ Beck unterstrich dabei die Bedeutung des menschlichen Denkens, besonders wenn es um Kreativität und Innovation geht. Yara Sawalha, Senior Director IT bei Procter & Gamble, präsentierte praktische Beispiele für den erfolgreichen Einsatz von KI, darunter die Optimierung der Regalverfügbarkeit und vorrausschauende Prognosen für Supply Chains.

Ein weiterer zentraler Aspekt des ECR Tags war die steigende Nachfrage von Natürlichkeit und Echtheit bei Konsument. Elisabeth Wagner von Nielsen IQ und Nadine Küster von Danone DACH thematisierten, wie Unternehmen auf diese Bedürfnisse reagieren können. Sarah Garcia von B Lab Europe zeigte neue Wege der Nachhaltigkeit bis hin zu einer Zertifizierung als „B Corp“ Unternehmen auf.

In der Podiumsdiskussion, moderiert von Armin Wolf, wurde der Spannungsbogen nochmals vertieft. Ob es bei Astrid Teckentrup, Vorsitzende der Geschäftsführung von Procter & Gamble DACH darum ging, „den Shareholder zum Stakeholder zu machen“, oder Erich Szuchy, Vorstand CM und Einkauf bei BILLA derzeit noch „keinen wirklichen Kundennutzen“ darin sah, empfahl Nadine Küster klar „nichts zu verschlafen und nicht abzuwarten, bis man muss!“ bzw. merkte Martina Dutzler, GF von MPreis an, „dass alles auch von Konsument bezahlt werden muss“. Die Aussage von ECR Co-Chairman Markus Fahrnberger-Schweizer: „Diese Gegensätze so zu verbinden, dass es sich für die Konsument paradiesisch anfühlt“ – spiegelt den Kern des ECR Tages 2023 und seine Vision für die Zukunft des Handels sehr gut wider. Hier geht es zum Rückblick.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL