RETAIL
BackWerk eröffnet ersten Standort in Kärnten © BackWerk

Christian Hoffmann (Head of Sales Austria, l.) und Geschäftsführer Marcus Gamauf (M.) kamen zur Eröffnung der neuen BackWerk-Filiale in Villach.

© BackWerk

Christian Hoffmann (Head of Sales Austria, l.) und Geschäftsführer Marcus Gamauf (M.) kamen zur Eröffnung der neuen BackWerk-Filiale in Villach.

Redaktion 28.01.2020

BackWerk eröffnet ersten Standort in Kärnten

Der internationale Back-Gastronom zog mit einem neuen Shop am Bahnhof in Villach ein.

VILLACH. BackWerk ist erstmals mit einem Standort in Kärnten vertreten. Die auf Backgastronomie spezialisierte Kette hat kürzlich am Hauptbahnhof in Villach ein neues Geschäft eröffnet. Insgesamt zählt das aus Deutschland stammende Unternehmen derzeit an die 350 Filialen in Europa. In Österreich hat sich die Zahl der Shops nun auf 26 erhöht, weitere Eröffnungen sollen heuer noch folgen. 

Der neue Shop am Villacher Hauptbahnhof umfasst rund 130 Quadratmeter Geschäftsfläche und bietet 30 Sitzplätze sowie einen eigenen Kinderbereich. Als Franchise-Partner konnte die Shagai & Zaya OG gewonnen werden, die im neuen Geschäft zehn Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt. Das Geschäft ist in einer angenehmen Lounge-Atmosphäre gestaltet, wie die meisten BackWerk-Shops in Österreich.

Nachfrage nach frisch zubereiteten und gesunden Snacks steigt
Das im Jahr 2001 in Deutschland gegründete Franchise-Unternehmen BackWerk hat sich von der SB-Bäckerei-Kette zu einem erfolgreichen “backgastronomischen”-Konzept entwickelt. Kunden haben die Auswahl aus mehr als 100 Produkten und profitieren durch die Selbstbedienung von deutlich günstigeren Preisen – ohne Abstriche beim Geschmack. “Die Nachfrage nach fertig zubereiteten, aber frischen und gesunden Snacks steigt”, sagt Marcus Gamauf, Geschäftsführer von BackWerk Österreich. Ein durchschnittlicher BackWerk-Shop wird täglich von rund 1.000 hungrigen Gästen besucht.

Neu: Auch warme Speisen im Angebot, ausschließlich Fairtrade-Kaffee in ganz Österreich
Am neuen Standort in Villach bietet BackWerk auch warme Speisen an. Auf der Karte finden sich beispielsweise verschiedene Suppen, Lasagne mit Fleisch oder Spinat, mehrere Nudelvariationen oder auch Kaiserschmarrn. Dazu lässt das Franchise-Unternehmen mit einer neuen nachhaltigen Maßnahme aufhorchen: Seit Jahresbeginn gibt es österreichweit in allen Stores nur noch Fairtrade-Kaffee in Bioqualität. Zusammen mit Tchibo wurde eine spezielle Röstung entwickelt, die Kunden exklusiv bei BackWerk genießen können. (red)

www.back-werk.at 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL