RETAIL
Barbara Riedl verlässt Ikea Österreich © Ikea Öst.

Barbara Riedl

© Ikea Öst.

Barbara Riedl

Redaktion 04.06.2020

Barbara Riedl verlässt Ikea Österreich

Der Kommunikationsprofi war im Dezember 2002 von IKEA als Pressesprecherin angeheuert worden und zuletzt u. a. auch Communications Operations Managerin. Sie wird sich in Zukunft vermehrt regionalen, nachhaltigen Projekten widmen.

WIEN. „Ikea ist ein spannendes Unternehmen und war für viele Jahre meine berufliche Heimat. In so mancher Hinsicht war das Unternehmen Vorreiter – sei es bei einer 50 Prozent Quote für Frauen in Führungspositionen, sei es punkto Flexibilität, bei der Vereinbarkeit von Karriere und Kind oder auch bei dem einen oder anderen nationalen oder globalen Hilfsprojekt. Da ist die Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, natürlich nicht ganz leichtgefallen“, sagt die mehrfach ausgezeichnete Unternehmenssprecherin.

Den Schritt hat sie jetzt dennoch gesetzt: „Für mich ist der richtige Zeitpunkt gekommen, noch einmal
etwas ganz Neues zu beginnen“, so die Kommunikationsexpertin. Mit dem viel zitierten Sprung ins kalte Wasser hat die gelernte Journalistin, die mehrere Sprachen spricht, Erfahrung. Die gebürtige
Oberösterreicherin hat nicht nur viele Jahre im Journalismus reüssiert – u. a. als redaktionelle Leiterin und als Chefredakteurin. Sie ist zudem ausgebildete Wirtschaftstrainerin, erfolgreiche Eventorganisatorin und
vor allem eine ausgewiesene Spezialistin für Krisenkommunikation und Krisenmanagement. Diese
Expertise möchte sie künftig in anderen Bereichen einsetzen: „Positive gesellschaftliche Veränderungen anstoßen, Regionalität fördern und Nachhaltigkeitsthemen forcieren,
das ist es, was mich reizt.“

In den vergangenen Jahren hat Barbara Riedl die Kommunikation von Ikea Österreich wesentlich geprägt.
Ihre besondere fachliche Zuneigung gehört der kommunikativen Begleitung von baulichen Großprojekten

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL