RETAIL
Bauhaus errichtet „grünes“ Fachcentrum in St. Pölten © Bauhaus
© Bauhaus

Redaktion 06.12.2022

Bauhaus errichtet „grünes“ Fachcentrum in St. Pölten

Erst Ende Mai 2022 erfolgte der Spatenstich für das erste Bauhaus Fachcentrum in St. Pölten.

ST. PÖLTEN. Die Bauarbeiten an der Mariazellerstraße gehen zügig voran und Geschäftsführer Heinz Reithner ist zuversichtlich, dass der Eröffnungstermin im Frühjahr 2023 hält: „Schon bald finden Häuslbauer, Renovierer, Eigenheim-Verschönerer und Gewerbekunden alles für Werkstatt, Haus und Garten unter einem Dach. Die Arbeiten laufen nach Plan, der Rohbau steht und auch der Innenausbau ist in vollem Gang.“ Besonders stolz machen das Unternehmen mit Firmensitz in Wels die ressourcenschonenden Technologien. Für nachhaltige Energieversorgung sorgen eine Photovoltaikanlage und eine Wärmepumpe. Im Gebäude wird ausschließlich stromsparende LED-Beleuchtung eingesetzt. Zudem stehen den Kunden für ihre Elektroautos künftig 14 E-Ladestationen zur Verfügung. „Neu ist, dass es auch Fahrrad-Abstellplätze mit Lademöglichkeit für E-Bikes geben wird“, betont Reithner.

Im Frühjahr 2023 ist die Eröffnung dieses modernen Fachmarkts für Geschäfts- und Privatkunden mit 15 Fachabteilungen auf über 16 000 Quadratmetern Brutto-Fläche und einem Sortiment von über 120 000 Qualitätsprodukten für Werkstatt, Haus und Garten geplant. Das Herzstück des Fachcentrums wird die Drive-In Arena mit rund 5 200 Quadratmetern umbaute Brutto-Fläche, bei der Bauhaus erstmals eine begrünte Gebäudefassade umsetzt und die von der Mariazellerstraße aus sichtbar sein wird. Das Drive-In Konzept ist bereits in neun Fachcentren erfolgreich im Einsatz und ist ein Highlight für jene, die große und sperrige Produkte oder Großmengen einkaufen möchten. Die Kunden können mit ihrem Transporter, Anhänger oder LKW direkt in die Halle hineinfahren und Baumaterialien, Dämmstoffe, Bauholz, Bauchemie und vieles mehr schnell und bequem einkaufen und verladen. Für kompetente Beratung und Unterstützung sorgen die qualifizierten Fachberater, die auch bei der Zusammenstellung der Produkte, zum Beispiel aus dem Hochregallager, behilflich sind. „Die individuelle und kompetente Beratung ist und bleibt eine der wichtigsten Aufgaben unserer Bauhaus Mitarbeiter. Dafür stellen wir auch immer wieder neue Handwerkerspezialisten verschiedenster Fachrichtungen ein“, erklärt Heinz Reithner.

Über 100 neue Arbeitsplätze
Mit dem Bau des neuen Fachcentrums schafft Bauhaus über 100 neue Arbeitsplätze, davon 10 Lehrstellen, in St. Pölten. „Viele Stellen konnten wir bereits erfolgreich besetzen“, freut sich Heinz Reithner und ergänzt: „Doch wir suchen noch Verstärkung im Verkauf in den Bereichen Sanitär, Farben, Fliesen, Holz- und Bauelemente, in der Drive-In Arena sowie im Bereich Garten.“

Zuletzt ließ Bauhaus mit der sechsten Urlaubswoche für alle Mitarbeiter ab einem Jahr Betriebszugehörigkeit sowie der Auszahlung einer Teuerungsprämie aufhorchen. Weitere Benefits wie Leistungsprämien, Sozialleistungen, Vergünstigungen, überdurchschnittliches Gehalt sowie Weiterbildungsprogramme, die Talente und Führungsqualitäten fördern, sind für Bauhaus ebenso selbstverständlich. „Engagierte und motivierte Mitarbeiter sind die Basis für unseren Erfolg. Sie setzen das Bauhaus Konzept und das Versprechen von hervorragendem Service tagtäglich in die Tat um. Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit, faire Entlohnung und Aufstiegschancen sind für uns das Fundament für zufriedene Mitarbeiter. Gleichzeitig bieten wir einen sicheren Arbeitsplatz in einem Unternehmen, das auf Kontinuität und Wachstum setzt“, bringt Geschäftsführer Heinz Reithner die Bauhaus Unternehmensphilosophie auf den Punkt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL