RETAIL
Biergenuss trotz Fastenvorsatz © Brau Union Österreich
© Brau Union Österreich

Redaktion 18.02.2021

Biergenuss trotz Fastenvorsatz

Alkoholverzicht ist ein beliebter Vorsatz für die Fastenzeit; dank der „natürlich alkoholfrei“-Produktpalette kann man trotzdem echten Biergeschmack genießen.

WIEN. Normalerweise nutzen viele Österreicher die Fastenzeit nach einem feierintensiven Fasching, um sich wieder gesundheitsbewusster zu ernähren und verzichten die 40 Tage bis Ostern auf Genussmittel wie Süßes oder Alkohol. Derzeit müssen wir ohnehin schon auf viel verzichten, ein gesundheitsbewusster Lebensstil ist aber dennoch immer ratsam.

Promillefreie Produktvielfalt
Erfreulicherweise bedeutet der Alkoholverzicht aber nicht, dass auch der Biergenuss ausbleiben muss. Denn der ist auch natürlich alkoholfrei möglich mit einer geschmacklichen Biervielfalt: Gösser NaturGold Alkoholfrei, Heineken 0,0, Zipfer Hell Alkoholfrei, Schlossgold, Villacher Freilich Alkoholfrei und Weizenbier Edelweiss Alkoholfrei.
Für fruchtigere Geschmäcker unter den Erwachsenen bietet die „natürlich alkoholfrei“-Produktpalette den Gösser NaturRadler 0,0 oder Zipfer Hops 0,0 in den Sorten Zitrone, Maracuja und Bitter Orange sowie neu als prickelnd erfrischendes Kola Zitron.

Alkoholfreier Konsum steigt
Das „natürlich alkoholfrei“-Sortiment, das noch im Frühjahr 2021 um zwei regionale Biere erweitert wird, schätzen immer mehr Österreicher. Bereits ein Viertel trinkt regelmäßig alkoholfreies Bier – Tendenz steigend, wie sich im Vergleich der letzten Jahre zeigt.

Verantwortungsbewusst konsumiert jeder zweite Österreicher alkoholfrei, wenn er Autofahren will. Fast ebenso viele Österreicher (46%) stillen den Gusto bereits promillefrei, wenn sie keinen Alkohol, aber trotzdem ein Bier trinken wollen.
Während Männer (24%) und Frauen (23%) nahezu ausgewogen gerne zu alkoholfreiem Bier greifen, zeigt sich bei den regelmäßigen Bierkonsumenten (28%) sowie der jüngeren Generation, der 18- bis 29-Jährigen (30%) ein deutlicher stärkerer Zuspruch als bei sporadischen Biertrinkern (19%) oder den 50- bis 59-Jährigen (18%).

Diese Erkenntnisse liefert der aktuelle Bierkulturbericht, den die Brau Union Österreich jährlich beim Market Marktforschungsinstitut in Auftrag gibt, um Entwicklungen und Trends in der österreichischen Bierkultur auf den Grund zu gehen. Der gesamte Bierkulturbericht ist auf der Unternehmenswebsite nachzulesen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL