Billa Plus ist „Supermarkt des Jahres“ 2023© Billa AG / Robert Harson
Susanne Winter, stellvertretende Geschäftsführerin bei Greenpeace in Österreich, und Marcel Haraszti, Vorstand der REWE International AG.
RETAIL Redaktion 22.12.2023

Billa Plus ist „Supermarkt des Jahres“ 2023

Billa Plus geht heuer nach acht Marktchecks als Ganzjahressieger für das nachhaltigste Sortiment im Lebensmittelhandel hervor.

WIEN. In regelmäßigen Abständen überprüft der Greenpeace-Marktcheck die Produkte in den heimischen Supermarkt-Regalen und vergleicht das Angebot in unterschiedlichen Sortimenten. Heuer wurden etwa Schweinefleisch, Hülsenfrüchte, das pflanzliche Grillangebot, Pizza sowie Spaghetti hinsichtlich ökologischer Aspekte beurteilt. Das erfreuliche Ergebnis: Billa Plus konnte mit dem nachhaltigsten Sortiment im Lebensmittelhandel überzeugen und erzielte im Jahresvergleich aller Märkte die beste durchschnittliche Platzierung und ist daher neuer „Supermarkt des Jahres“. Punktesieger wurde Billa Plus in diesem Jahr im Bereich regionale Hülsenfrüchte dank seiner Vielfalt im Bereich Ja! Natürlich und Billa Bio. Aufgrund hoher Tierwohl-Standards sicherte sich Billa Plus ebenso den ersten Platz im Schweinefleisch-Marktcheck. Auch das umfassende Bio- und plant-based-Angebot konnte Greenpeace in den weiteren Marktchecks überzeugen.

Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG, freut sich: „Mit unserem Einkauf treffen wir tagtäglich Entscheidungen, die nicht nur unser Wohlergehen, sondern auch das Klima betreffen. Es ist uns wichtig, allen Kunden zu ermöglichen, sich bewusst und nachhaltig zu ernähren und das mit bestem Geschmack. Darum bieten wir in all unseren Billa und Billa Plus Märkten ein großes Sortiment an zukunftsorientierten, ressourcenschonenden Lebensmitteln zu leistbaren Preisen an. Die Auszeichnung als ‚Supermarkt des Jahres‘ ehrt uns sehr. Sie beweist, dass wir mit unserem steten Sortimentsausbau in punkto Tierwohl, plant-based und Nachhaltigkeit ganz im Sinne unserer Kunden und der Umwelt agieren. Wir ruhen uns auf diesem Erfolg nicht aus, auch 2024 steht voll und ganz im Zeichen von mehr Tierwohl und mehr Klimaschutz in unseren Märkten.“

Billa Plus bietet größtes Tierwohl- und plant-based Sortiment Österreichs

Wenn es um Tierwohl geht, war Billa immer Vorreiter: Als erster heimischer Lebensmittelhändler hat Billa im Jahr 2020 ein starkes Zeichen gesetzt und bietet seither Frischfleisch nur mehr zu 100 % aus Österreich an – damit sind höchste heimische Standards garantiert. Mit der Billa Tierwohl-Initiative geht man noch einen Schritt weiter: Bei Billa wird Kunden ein umfassendes Tierwohl-Sortiment angeboten, bei Billa Plus sogar das größte Tierwohl-Sortiment Österreichs*. Mit der Bio-Marke Ja! Natürlich und dem „Fair zum Tier!“-Siegel ist man um einen steten Ausbau des Tierwohl-Sortiments bemüht. Darüber hinaus wird an den Frischfleischtheken in den Billa und Billa Plus Märkten ausschließlich Frischfleisch in Tierwohl-Qualität angeboten.

Um insbesondere Flexitariern ein umfassendes Angebot zu machen und zum pflanzlichen Genuss zu inspirieren, erweitert Billa laufend sein pflanzliches Sortiment in seinen Märkten. Soweit, dass die Billa Plus Märkte mit rund 7.000 rein pflanzlichen Artikeln bereits über das größte plant-based Sortiment in Österreich verfügen. Wesentlich ist dabei die Leistbarkeit der Produkte, um allen Kunden einen pflanzlichen Genuss zu ermöglichen. Darum setzte man heuer bereits auf Preissenkungen im plant-based Sortiment. Seither sind über 50 Produkte der plant-based Marke Vegavita auf dem preislich selben Niveau oder sogar günstiger als das tierische Pendant.

Susanne Winter, stellvertretende Geschäftsführerin bei Greenpeace in Österreich sagt: „Auch 2023 haben wir wieder acht Marktchecks durchgeführt. Wir freuen uns, damit Konsumenten bei ihrem täglichen Einkauf zu unterstützen und ihnen eine gute Orientierung für einen schonenden Umgang mit wertvollen Ressourcen bieten zu können. Wir gratulieren Billa Plus zum diesjährigen Sieg und freuen uns über die laufenden Verbesserungen in Österreichs Supermarktregalen im Sinne unseres Klimas.“

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL