RETAIL
Bio-Bierspezialität © Stiegl

Die Bio-Bier­spezialitäten sind in der 0,25-Liter-Flasche, das Wildshut Sortenspiel auch in der 0,75-Liter-Flasche erhältlich.

© Stiegl

Die Bio-Bier­spezialitäten sind in der 0,25-Liter-Flasche, das Wildshut Sortenspiel auch in der 0,75-Liter-Flasche erhältlich.

Redaktion 18.11.2022

Bio-Bierspezialität

Am Stiegl-Gut Wildshut wird getüftelt, und so werden in der Vollholzbrauerei immer wieder Spezialitäten gebraut.

ST. PANTALEON. Das Biergut in Wildshut ist bekannt für seine Bierspezialitäten, die mit Urgetreidesorten aus der eigenen Bio-Landwirtschaft gebraut werden. Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker und das Brau-Team in Wildshut haben sich an die Arbeit gemacht und ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Herausgekommen sind zwei ganz neue Sorten und eine neue Rezeptur für den Wildshut Klassiker „Gmahde Wiesn”. Und so präsentiert sich das Wildshut Sortiment jetzt als Quartett bestehend aus „Sortenspiel”, „Gmahde Wiesn” sowie den neuen Bieren „Hopfenherz” und „Malzreigen”.

„Wir haben in diesem Jahr sehr intensiv gearbeitet und viel Neues entwickelt. Neben unserer neuen, exklusiven Reifebier-Serie, die wir im Juli erstmals vorgestellt haben, weht jetzt auch bei unseren schon bekannten Bierspezialitäten ein frischer Wind durchs Sortiment”, erklärt Trinker.
Das „Hopfenherz” ist ein vollmundiges Kellerbier, das sich mit hopfenfrischer Nase und zarten Malztönen präsentiert. Es wird vor allem Fans von dunklen Bieren erfreuen – die untergärige Bierspezialität funkelt kastanienbraun, hat eine Spezialmalz-Komposition und Aromen von Karamell, Röstkaffee und Schokolade.

Intensive Arbeit

Die „Gmahde Wiesn” als neu interpretierter, belgischer Bierstil eines Saison-Biers, ist vergoren mit belgischer Saisonhefe, gewürzt mit regionalen Kräutern aus dem Mühlviertel, goldgelb leuchtend und mit komplexen Aromen – ein fein moussierendes Kräuter-Saison-Bier. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL