RETAIL
Bockanstich: Ottakringer bringt „Kultur-Reparatur-Seidl“ © Ottakringer Brauerei/Jolly Schwarz

WUK-Geschäftsleiter Vincent Abbrederis (li.) und Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei, präsentieren gemeinsam mit Kolleginnen das Kultur-Reparatur-Seidl

© Ottakringer Brauerei/Jolly Schwarz

WUK-Geschäftsleiter Vincent Abbrederis (li.) und Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei, präsentieren gemeinsam mit Kolleginnen das Kultur-Reparatur-Seidl

Redaktion 16.10.2019

Bockanstich: Ottakringer bringt „Kultur-Reparatur-Seidl“

Zum Auftakt der Starkbiersaison kamen über 1.000 Bierliebhaber in die Brauerei.

WIEN. Ganz Wien hat sich gestern Abend in der Ottakringer Brauerei getroffen. Über 1.000 Bierliebhaber haben beim Bockanstich 2019 den Auftakt in die Starkbiersaison gefeiert. In diesem Jahr wird der Ottakringer Bock zum „Kultur-Reparatur-Seidl“, dessen Kauf einem guten Zweck – der Sanierung der Kulturinstitution WUK – dient. Den Bockanstich nahm die Aufsichtsratsvorsitzende der Ottakringer Getränke AG, Christiane Wenckheim gemeinsam mit Stadträtin Ulli Sima, den Geschäftsführern der Ottakringer Brauerei, Matthias Ortner und Tobias Frank sowie WUK Geschäftsleiter Vincent Abbrederis vor. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL