RETAIL
Bründl-Sport und Intersport gehen getrennte Wege © Intersport
© Intersport

Redaktion 13.12.2018

Bründl-Sport und Intersport gehen getrennte Wege

Nach fast 50 Jahren erfolgt die Trennung von Marke Intersport.

WIEN/WELS/KAPRUN. Die Intersport-Gruppe in Österreich hat künftig ein Mitglied weniger: Nach fast 50 Jahren gehen die in Kaprun gegründete Bründl-Gruppe und Intersport Austria getrennte Wege. Das teilten Intersport und die Firma Bründl, die mit 26 Shops an neun Standorten rund 550 Beschäftigte hat, am Mittwoch mit.

Zu den Gründen wurde auf APA-Anfrage keine nähere Angabe gemacht. "Manchmal gehen im Leben Freundschaften zu Ende - ohne Schmerz und Wehmut. Es ist einfach Zeit für etwas Neues", wurde in einer Mitteilung beschieden. "Wir respektieren diese unternehmerische Entscheidung, der Schritt erfolgte in gegenseitiger Wertschätzung und Achtung", schrieb die Intersport-Gruppe, die Hans Bründl, dem Gründer von Intersport Bründl, und seinem Unternehmen alles Gute für die Zukunft wünschte.

Es werde eine ausreichend lange Übergangszeit bis 1. September 2019 geben. Bis zur endgültigen Trennung bleibe der Ablauf der unternehmerischen Aktivitäten reibungslos. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL