RETAIL
Burgerbäcker © BackWerk

BackWerk Burger Bis zum 28.12. gibt es in allen teilnehmenden Bäckereien den neu konzipierten Rindfleisch-Burger im Steinofenbrot.

© BackWerk

BackWerk Burger Bis zum 28.12. gibt es in allen teilnehmenden Bäckereien den neu konzipierten Rindfleisch-Burger im Steinofenbrot.

Redaktion 08.11.2019

Burgerbäcker

BackWerk bietet ab sofort erstmals einen Burger an. ­Bewährt er sich, bleibt er dauerhaft im Sortiment.

••• Von Paul Hafner

ESSEN/WIEN. Rindfleisch-Patty, Gouda, Tomaten und Zwiebeln im frisch gebackenen Steinofenbrötchen: Der Franchise-Bäcker BackWerk startet ein Experiment und nimmt bis Jahresende einen Burger ins Sortiment auf.

Die Kunden sind dazu aufgerufen, via Facebook und Instagram mitzuteilen, ob er mundet: Es ist nämlich „gut möglich”, dass der Burger dauerhaft bleibe, heißt es in der Aussendung – je nach Kundengefallen.
Im Frühherbst hatte BackWerk auf die Erweiterung der „Crunchy Chicken Line” gesetzt und den BBQ Bacon sowie Double Crunchy Chicken temporär eingeführt.
Den fleischlichen Innovationen zum Trotz will BackWerk mit seiner „Veganen Vielfalt” gezielt auch jene ansprechen, die eine pflanzliche Ernährung bevorzugen; das breite und stetig wachsende Sortiment umfasst Snacks und Imbisse wie Guacamole-Bagel, Spinatbörek, Chia-Brötchen mit Gemüseschnitzel und Grillgemüse-Panini.

Wachsendes Franchisenetz

Die auf Backgastronomie spezialisierte Kette eröffnete zuletzt im August einen Standort in der Wiener Mariahilferstraße. BackWerk kommt damit österreichweit auf 25 Filialen: Neben 18 Filialen in Wien ist man noch in Salzburg, Wels, St. Pölten, Baden in der SCS in Vösendorf sowie mit zwei Geschäften in Graz vertreten. Insgesamt zählt Backwerk über 350 Standorte in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz und Slowenien. Der Umsatz des Franchisegebers belief sich 2017 auf 214 Mio. €. 2001 gegründet, war Backwerk die erste Selbstbedienungsbäckerei Europas.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL