RETAIL
Business Superbrands Award an Henkel © Henkel

András Wiszkidenszky (Superbrands Austria), Narine Balmanian (Talent Acquisition Manager Henkel Österreich) und Peter Truzla (Personalleiter Henkel Österreich)

© Henkel

András Wiszkidenszky (Superbrands Austria), Narine Balmanian (Talent Acquisition Manager Henkel Österreich) und Peter Truzla (Personalleiter Henkel Österreich)

Redaktion 13.07.2022

Business Superbrands Award an Henkel

Das Superbrands Austria Business Brand Council hat Henkel in Österreich als Business Superbrand für 2022/2023 gewählt.

WIEN. In Zusammenarbeit mit dun & bradstreet wurden dafür zunächst B2B-Marken nach wirtschaftlichen Kriterien vorselektiert. Anschließend hat das Superbrands Austria Business Brand Council, das unabhängige Expertinnen- und Expertengremium, die erhobenen Marken bewertet und in der Folge zu Business Superbrands gewählt. Peter Truzla, Leiter Personalmanagement Henkel Österreich: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Die Wahl durch das Superbrands Austria Business Brand Council unterstreicht den Erfolg unserer Geschäftsbereiche, die mit starken Innovationen und Technologien Kunden und Konsumentinnen und Konsumenten zu begeistern verstehen.“

Narine Balmanian, Talent Acquisition Manager bei Henkel Österreich: „Dieser Pioniergeist unserer Businesses ist ein immens wichtiger Baustein und Grund, warum wir als Unternehmen etwa auch in puncto Employer Branding immer wieder gut abschneiden. Zuletzt hat uns beispielsweise die Initiative ‚Best Recruiter 2021/22‘ als Nummer 1 in der Kategorie ‚Nahrungsmittel-/Konsumgüterherstellung ausgewiesen.“

Über Henkel
Die Osteuropa-Zentrale von Henkel befindet sich in Wien. Das Unternehmen hält in der Region eine führende Marktposition in den Geschäftsbereichen Laundry & Home Care, Adhesive Technologies und Beauty Care. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit 131 Jahren. Am Standort Wien wird seit 1927 produziert. Zu den Top-Marken von Henkel in Österreich zählen Blue Star, Cimsec, Fa, Loctite, Pattex, Persil, Schwarzkopf, Somat und Syoss.

Über Superbrands International
Vor etwa 20 Jahren wurde das Superbrands Programm in Großbritannien von Marketing und Kommunikationsexperten eingeführt. Diese setzten sich zwei Ziele: Außerordentlich starke Marken sollten ins Rampenlicht gerückt werden und darüber hinaus sollten sich andere Marktteilnehmer daran ein Beispiel nehmen können, um für die eigene Marke zu lernen. Seither ist das Programm weltweit beliebt. In 90 Ländern, verteilt auf alle fünf Kontinente, ist die Auszeichnung als Superbrands etwas Besonderes. Das Business Brand Council spielt eine Schlüsselrolle und hat eine entsprechend hohe Verantwortung in jedem Land, in dem Superbrands aktiv ist. Es werden nur Personen in das Gremium aufgenommen, die als hoch spezialisierte Experten des Faches identifiziert werden konnten.

Weitere Informationen: www.superbrands.at (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL