RETAIL
café+co eröffnet neuen Standort in Poggersdorf © café+co
© café+co

Redaktion 23.08.2021

café+co eröffnet neuen Standort in Poggersdorf

Mit dem Umzug in den Wirtschaftspark Poggersdorf erweitert café+co seine Kapazitäten und sichert die Versorgung der Kärntner Kunden nachhaltig ab.

POGGERSDORF. Anfang Juni 2021 konnte café+co, der führende Kaffeedienstleister, seine Aktivitäten am neuen Depot-Standort im Wirtschaftspark Poggersdorf aufnehmen. Grund für die Übersiedelung aus Klagenfurt war das mittlerweile zu knapp gewordene Platzangebot des alten Standorts in der Hans-Sachs-Straße – denn bei café+co stehen auch heute die Zeichen auf Wachstum. Mit einer Gesamtfläche von 840 m2, von denen 150 m2 als Bürofläche und der Rest für das moderne Hochregallager zur Verfügung stehen, bietet Poggersdorf fast doppelt so viel Platz wie zuvor Klagenfurt. Im Zuge der Übersiedelung investierte café+co über 250.000 € in die Einrichtung des Neubaus. Damit dient er den insgesamt 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als idealer Stützpunkt für die Betreuung von aktuell mehr als 6.500 Versorgungsautomaten im Süden Österreichs.

„Ziel ist es, unser konstantes Wachstum fortzusetzen. Das neue Depot im Wirtschaftspark Poggersdorf bietet uns ausreichend Platz mit der idealen Infrastruktur und ist damit ein wesentlicher Faktor, um unsere Entwicklungsziele zu unterstützen und unsere Kunden in Kärnten optimal zu betreuen“, freut sich Fritz Kaltenegger, Sprecher der Geschäftsführung von café+co, über die Eröffnung des neuen Standorts in Österreich.

Effizienter Service durch regionale Strukturen
Aus Sicht von café+co machen gerade die Nähe zur Landeshauptstadt Klagenfurt und zur Autobahn den Wirtschaftspark Poggersdorf zum idealen Standort für die effiziente Betreuung von Kunden in Kärnten und Teilen der Steiermark. Es sind ebendiese regionalen Strukturen, auf die café+co seit seiner Gründung vertraut: „Die persönliche Nähe unserer Betreuerteams zu den Menschen vor Ort ist ein wichtiger Schlüssel, um Vertrauen zu festigen und in jedem Bundesland kurze Lösungs- und Transportwege sicherzustellen“, erklärt Kaltenegger. Von den  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Poggersdorf sind 29 im Außendienst täglich für die Befüllung, Sauberkeit und Hygiene der einzelnen Versorgungsautomaten in Betrieben und an öffentlichen Plätzen bzw. für die Betreuung der Kunden im Einsatz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL