RETAIL
Das große Gurgeln hat begonnen © Florian Wieser

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, WK Wien-Präsident Walter Ruck, Bürgermeister Michael Ludwig, Bipa-GF Thomas Lichtblau und Lifebrain-CEO Michael Havel.

© Florian Wieser

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, WK Wien-Präsident Walter Ruck, Bürgermeister Michael Ludwig, Bipa-GF Thomas Lichtblau und Lifebrain-CEO Michael Havel.

Redaktion 02.04.2021

Das große Gurgeln hat begonnen

Nach erfolgreichen Pilottests in 5.500 Betrieben wurde „Alles gurgelt!” mit Wochenbeginn wienweit ausgerollt.

WIEN. Seit Wochenbeginn haben alle Wienerinnen und Wiener die Möglichkeit, sich zwei Mal pro Woche via PCR-Gurgeltest auf das Coronavirus testen zu lassen. „Alles gurgelt!” nennt sich das Gemeinschaftsprojekt von Stadt Wien, Wirtschaftskammer, Bipa und Post zur Eindämmung der Pandemie, welches das Covid-19-Testangebot der Bundeshauptstadt um eine weitere Option ergänzt.

Erhältlich sind die Tests in allen 152 Wiener Bipa-Filialen; dort können wöchentlich bis zu vier Gurgeltests pro Woche abgeholt werden. Zur Abgabe der Tests stehen neben den Bipa-Filialen sämtliche Billa-, Merkur- und Penny-Standorte der Stadt zur Verfügung.
Wer sich beim Testen via Smartphone oder Laptop filmt, bekommt zudem ein Zertifikat, welches ein (negatives) Ergebnis zum Zutrittsnachweis für Gastronomie und körpernahe Dienstleistungen sowie ggf. zu einem späteren Zeitpunkt für den Handel werden lässt.
Dem großen Rollout für die Bevölkerung war ab Jänner ein Pilotprojekt vorausgegangen, für das sich 5.500 Wiener Betriebe und Organisationen mit mehr als 330.000 Mitarbeitern gemeldet hatten.

Kein Nasenbohren mehr

„Regelmäßige Tests sind ein wichtiges Werkzeug, um das Coronavirus zu bekämpfen. Damit das so einfach wie möglich geht, stehen wir gerne als Partner zur Verfügung und stellen eine reibungslose und niederschwellige Versorgung mit Test-Kits sicher”, so Rewe-Vorstand Marcel Haraszti.

Kamen für die breite Bevölkerung bisher primär Antigentests via Nasenabstrich sowie (schwer erhältliche und als Gesundheitsnachweis nicht zugelassene) Selbsttests für daheim zum Einsatz, ist nun erstmals der als Goldstandard für den Nachweis einer Covid-19-Infektion angesehene PCR-Test für alle zugänglich – auch jene, die keine Symptome haben.
Für 70% der Wiener ist die nächstgelegene der insgesamt 620 Abgabestellen binnen fünf Minuten zu Fuß erreichbar, für 100% innerhalb einer Fahrtzeit von fünf Minuten mit dem Auto. Für die ersten Tage wurden 1,5 Mio. Testkits vorbereitet, pro Woche ist die Auslieferung von 1,2 Mio. weiteren Kits geplant.

200.000 Proben pro Tag

Werden die Tests bis 9 Uhr abgegeben, bekommt man sein Ergebnis fix binnen 24 Stunden; ausgewertet wird im Lifebrain-Labor in der Klinik Penzing, wo bis zu 200.00 Proben pro Tag analysiert werden können – eine Kapazität, die im Bedarfsfall auf bis zu 1,4 Mio. Proben ausgeweitet werden könnte.

Im Rahmen einer Umfrage unter 1.285 Teilnehmern, die am Pilotversuch teilnahmen, zeigten sich 96% der Befragten mit der Testmöglichkeit sehr zufrieden bzw. zufrieden. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL