RETAIL
Das Schwarze Kameel und Campari komplettieren den Opernball mit Tradition & italienischer Lebensart © Campari
© Campari

Redaktion 15.01.2020

Das Schwarze Kameel und Campari komplettieren den Opernball mit Tradition & italienischer Lebensart

Im Rahmen einer Kooperation mit Campari beim diesjährigen Ball der Bälle lädt die italienische Ikone in die "Bar Campari" ein.

WIEN. Zusammen mit der designtreuen Reproduktion des Schwarzen Kameels in den Räumlichkeiten der Wiener Staatsoper stellt sie ein absolutes Highlight des Abends dar. Neben den Kultdrinks von Campari werden die klassischen Brötchen kredenzt und eine bezaubernde musikalische Untermalung rundet das Erlebnis in diesen beiden Hotspots ab.
Wien, Jänner: Dass bei dem Zusammenspiel der Wiener Gastronomie-Institution Zum Schwarzen Kameel und der Kultmarke Campari großartige Dinge entstehen, konnte bereits vielfach bewiesen werden: So beispielsweise bei der allerersten temporären Bar Campari im Schwarzen Kameel 2016 oder den Inszenierung rund um Campari Shakerato zu Ehren des 400. Jubiläums des Schwarzen Kameels in 2018. Die erfolgreiche Verbindung der beiden Unternehmen gipfelte im Oktober 2019 in der Eröffnung der Bar Campari in der Seitzergasse. Gemeinsam mit Campari zeigt sich Peter Friese für die dortige Küche und Bar verantwortlich, der mit seinem stadtbekannten Restaurant nur wenige Meter entfernt liegt.

Die Bar Campari: Italienische Barkultur trifft auf Wiener Gastfreundlichkeit
Ein Stück italienischer Barkultur, inspiriert von der Vitalità der Metropole Mailand, gepaart mit typischer Wiener Gastfreundlichkeit, erlebt man in der Bar Campari im Herzen der Wiener Innenstadt und am diesjährigen Opernball. Als Inspirationsquelle für das räumliche Gestaltungskonzept diente der Künstler Fortunato Depero, dessen unverwechselbare Handschrift sich in Farbgebung und Design widerspiegelt: Rot, Schwarz und Weiß verleihen der Bar Campari das lebendige Flair italienischer Cafébars und schaffen einen unkomplizierten Ort für Genuss und Lebensfreude. Das ist aber nicht die einzige Überraschung mit der Campari im Wiener Opernhaus aufwarten wird.

Jeder will hin, aber keiner weiß wie: Zum ersten Mal am Wiener Opernball – die Negroni Secret Bar
Eine geheime Bar versteckt im Herzen der Wiener Staatsoper. Wo sie liegt ist geheim, wer einladen darf mysteriös. Wer bis jetzt noch keine Einladung geflüstert bekommen hat, sollte sich rasch umhören. Denn die Tür der versteckten Bar öffnet sich nur für geladene Gäste.

Maria Happel zu Gast in der Bar Campari am Opernball
Ein besonderer musikalischer Höhepunkt des Abends wird sicherlich auch der Auftritt Maria Happels in der Bar Campari sein. Zusammen mit zwei Musikern auf Akkordeon und Piano, wird sie mit einer Auswahl an italienischen Stücken für die Unterhaltung der Wiener Opernballgäste sorgen.

Das Schwarze Kameel im Wiener Opernhaus
Bevor sie zu der Bar Campari gelangen können die Besucher des Wiener Opernballs in die Welt des Schwarzen Kameels einzutauchen. Sanfte Live-Musik der Wiener Staatsoper begleitet sie dabei auf einer genussreichen Reise. Das Schwarze Kameel ist zweifelsohne auch auf Grund seiner feinen Brötchen als „Mikrokosmos Wienerischer Genussfreude“ bekannt - die kleinen Häppchen werden zusammen mit Getränken ganz nach Manier der Genussinstitution gereicht und vermitteln das wohlbekannte Gefühl, das familiäres Flair und Spitzengastronomie vereint. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL