RETAIL
Délifrance verkauft schutzverpacktes LEH-Sortiment © Délifrance
© Délifrance

Redaktion 06.11.2019

Délifrance verkauft schutzverpacktes LEH-Sortiment

Der Spezialist für Tiefkühl-Backwaren konzentriert sich auf seine Kernkompetenzen.

MÜHLHEIM/RÜHR. Das SB-Sortiment schutzverpackter Brot- und Brötchenspezialitäten unter der Marke „Délifrance“ gehört nicht mehr zum Portfolio der Délifrance Deutschland GmbH, Mülheim/Ruhr.

Die Vivescia-Gruppe, zu der Délifrance gehört, hat im Juli 2019 die Produktionsstätte für schutzverpackte Produkte inklusive aller Markenrechte dieser Range an Rijnland Transaction Services verkauft. Achim Zimmermanns, Geschäftsführer Délifrance Deutschland und Österreich sowie Heinz Bakery GmbH, stellt klar: „Mein Team und ich sind nun nicht mehr Ansprechpartner für alle Fragen rund um das SB-Sortiment schutzverpackter Brot- und Brötchenspezialitäten unter der Marke ‚Délifrance’“.

Konzentration auf Kernkompetenz TK
Délifrance gehört weltweit zu den führenden Anbietern von Tiefkühl-Backwaren. Achim Zimmermanns erläutert: „Der Verkauf des Werks für schutzverpackte Produkte unterstreicht die Konzentration auf die Kernkompetenz des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von tiefgekühltem Brot, Viennoiserie, Pâtisserie und Snack-Produkten.“

Speziell für den Lebensmitteleinzelhandel hat die Délifrance Deutschland GmbH eine SB-Range tiefgekühlter Viennoiserie- und Pâtisserie-Spezialitäten sowie rustikale Steinofenbrote, Snacks und Viennoiserie für Bake-off-Stationen im Angebot. Die Produkte für die Bake-off-Stationen werden tiefgekühlt angeliefert und vor Ort fertig gebacken. So gelangen sie knusprig-frisch in die Einkaufskörbe der Endverbraucher. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL