efko Gruppe: Neubesetzung im Vertrieb© efko
Simone Behawy
RETAIL Redaktion 30.11.2023

efko Gruppe: Neubesetzung im Vertrieb

Um das Wachstum der Vitana Salat- und Frischeservice GmbH weiter zu forcieren, konzentriert sich Mag. Markus Pois ab Jänner 2024 ganz auf die Geschäftsführung und strategische Weiterentwicklung der efko-Tochter.

WIEN. Mit der Investition in den Komplett-Neubau der Vitana (28 Mio. Euro), die im Jänner 2023 eröffnet wurde, investierte die efko Gruppe in das Wachstumssegment der ultrafrischen Convenience-Produkte. Seit 2017 verantwortet Markus Pois gemeinsam mit Ing. Manfred Speiser in Doppelspitze die Funktion der Geschäftsführung der Vitana Salat- und Frischeservice GmbH. Zudem war Pois bisher als Vertriebsleiter bei efko tätig. Der Neubau der Vitana führte das Unternehmen in eine neue Dimension. Dies erfordert nun 100 Prozent der Aufmerksamkeit des erfahrenen Managers Markus Pois. Um sich künftig auf den stark wachsenden Markt für ultrafrische Salat- und Gemüseprodukte zu konzentrieren, übergibt er die Aufgabe der efko Vertriebsleitung in erfahrene Hände. Neue Vertriebsleiterin im Team bei efko wird per 1. Jänner 2024 Simone Behawy, die bisher als Key Account Managerin für den Lebensmitteleinzelhandel bei efko tätig war. „Mit dieser Neuaufstellung stärken wir wichtige Bereiche der efko Gruppe. Frische ist für uns ein Wachstumssegment. Markus Pois hat mit der strategischen Weiterentwicklung der Vitana eine große Aufgabe. Mit Simone Behawy sind wir im Vertrieb bei efko hervorragend für die weitere Entwicklung aufgestellt“, so Klaus Hraby und Thomas Krahofer, efko Geschäftsführer.

Wachstum aus der Frische
Pois blickt auf eine erfolgreiche Karriere in der efko Gruppe zurück. Der gebürtige Wiener ist seit 2008 als Vertriebsleiter bei efko im oberösterreichischen Eferding tätig. 2012 erhielt er die Prokura. Im Jahr 2017 übernahm der 50-Jährige die Geschäftsführung der Vitana und verfügt somit über eine langjährige Erfahrung in der efko Gruppe sowie über umfangreiches Know-how in der Lebensmittelbranche.
Um das volle Potential aus dem Wachstum der Frische auszunutzen, wird sich Pois nun komplette auf die Vitana konzentrieren. „Der Trend zu frischen Convenience-Produkten ist ungebrochen. In der Gastronomie und Hotellerie bringen Convenience-Produkte auch angesichts des Fachkräftemangels entscheidende Vorteile. Die Vitana liefert innerhalb eines Tages erntefrische, sauber gewaschene und küchenfertige Salat- und Gemüseprodukte an Händler und Gastronom. Darin sehe ich enormes Zukunftspotenzial. Ich freue mich, mich nun zu 100 Prozent der Entwicklung der Vitana zu widmen und das Wachstum weiter zu forcieren“, so Pois.

Branchenexpertin übernimmt Vertriebsleitung bei efko
Simone Behawy, Key Account Managerin für den Lebensmitteleinzelhandel bei efko, übernimmt die Vertriebsleitung im Unternehmen. In ihrer neuen Position verantwortet sie die Steuerung und Optimierung aller Vertriebsaktivitäten des bedeutendsten österreichischen Herstellers von haltbargemachtem Gemüse und Obst. Die Gallneukirchnerin studierte Betriebswirtschaft an der JKU Linz und trat anschließend in die S. Spitz GmbH ein. Mehr als 23 Jahre war sie dort als Key Account Managerin tätig und verantwortete Kundenakquisition, -betreuung sowie die Erarbeitung und Umsetzung von Vertriebsstrategien. Mit ihrem fachlichen Background und ihrer Leidenschaft für Lebensmittel bringt sie ideale Voraussetzungen mit. „efko ist nicht nur eine der Top-Marken in der österreichischen Lebensmittelbranche, sondern steht ganz klar für Wertschöpfung in Österreich und höchste Produktqualität. Ich freue mich, ein Teil von efko zu sein und die Zukunft des Unternehmens und der Branche aktiv mitzugestalten“, so Behawy.

Vitana Salat- und Frischeservice GmbH
Vitana verarbeitet jährlich bis zu 10.000 Tonnen Gemüse zu Frische-Convenience-Produkten. Rund 100 Mitarbeiter produzieren unter Berücksichtigung strenger Hygienevorschriften frische und ultrafrische Obst-, Salat- und Gemüse-Convenience-Produkte für den Lebensmitteleinzelhandel und den Gastronomie-Großhandel. Der aktuelle Umsatz beläuft sich auf 22,5 Mio. Euro.

efko Frischfrucht und Delikatessen GmbH
Die efko Frischfrucht und Delikatessen GmbH ist der bedeutendste Sauergemüsehersteller Österreichs. efko steht für Eferdinger Kostbarkeiten und ist ein international ausgerichtetes Unternehmen mit Hauptsitz in Eferding/Oberösterreich und Tochtergesellschaften in Tschechien (efko-Veselí und machland-Veselí). Auch die Firmen Geißlmayr in Eferding/Oberösterreich, machland in Naarn/Oberösterreich, die Stiftsgärtnerei Wilhering in Wilhering/Oberösterreich sowie Vitana in Niederösterreich gehören zur efko Gruppe. 1941 erfolgte die Gründung der Gartenbaugenossenschaft Eferding – die Vorläuferin der heutigen efko. Aufgrund der efko Beteiligungsstruktur sind 49 Prozent des Unternehmens im Besitz der OÖ Obst- und Gemüseverwertungsgenossenschaft. 136 Landwirt aus der Region, die Obst und Gemüse in bester Qualität und nach strengen Kriterien produzieren, sind Teil dieser Genossenschaft.

Die efko Unternehmensgruppe verarbeitet und veredelt jährlich rund 90.000 Tonnen von 70 Frucht- und Gemüsesorten. Derzeit beschäftigt die efko Unternehmensgruppe rund 650 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2022 wurde ein Umsatz von 168,5 Mio. Euro erwirtschaftet.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL