RETAIL
Erste unbemannte Tankstelle mit Shop © OMV

In Linz in der Lunzerstraße startet die erste „OMV Fastlane”.

© OMV

In Linz in der Lunzerstraße startet die erste „OMV Fastlane”.

Redaktion 18.02.2022

Erste unbemannte Tankstelle mit Shop

OMV eröffnet unter dem Titel „Fastlane” mit BistroBox und UniBox ein Pilotprojekt für flottes Tanken, Einkaufen und 24h-Pizzeria.

••• Von Christian Novacek

LINZ. Die OMV hat ein inter­essantes ­Pilotprojekt an den Start gebracht: Österreichs erste kontaktlose und komplett digitalisierte (somit also: unbemannte) Tankstelle inkl. Shop. Abgesehen vom Tanken ist nämlich auch der kontaktlose Lebensmitteleinkauf eine Option – dank zweier Kooperationen, nämlich mit dem Pizza-Start-up BistroBox und der auf SB-Lebensmittelhandel spezialisierten UniBox. Erstmals zu testen ist das Convenience-Projekt auf der bestehenden Tankstelle in der Lunzerstraße in Linz – als sogenannte OMV Fastlane.

Service rund um die Uhr

Dank Selbstbedienungskonzept ist es möglich, täglich rund um die Uhr zu tanken, zu essen und gleichzeitig den Einkauf zu erledigen. Per Knopfdruck stehen rund 1.000 Lebensmittel und Produkte für den täglichen Bedarf zur Verfügung. Ebenso: warme Snacks, ofenfrische Steinofenpizza oder Coffee-to-go. Der Tankvorgang und der gesamte Einkauf funktionieren kontaktlos und werden digital über Touchscreens und Apps abgewickelt. Bezahlt wird per Karte oder Smartphone.

„Seit über 30 Jahren bieten wir als OMV mehr als eine gewöhnliche Tankstelle. Wir sehen, dass unsere Rolle als Nahversorger für Menschen stetig an Bedeutung gewinnt. Dies betrifft insbesondere Regionen, deren Infrastruktur der Gastronomie oder des Lebensmittelhandels weniger stark ausgebaut ist”, umreißt Gernot Gollner, Leiter des OMV-Tankstellengeschäfts in Österreich, die Ausgangsposition. Und präsentiert die Lösung: „Mit unserer OMV Fastlane eröffnen wir schon heute die Tankstelle von morgen, die als Multi-Service-Hub auf die Kundenbedürfnisse eingeht und noch mehr Flexibilität und Unabhängigkeit bietet.”

Pizza in zwei Minuten

Der Partner für den Convenience-Bereich, die 24h-Pizzeria vom Franchise-Unternehmen BistroBox, greift auf Erfahrung aus rund 40 weiteren Standorten in Österreich zurück. „Wir bieten über 100 Produkte zum Sofortverzehr an”, erklärt BistroBox-Mitbegründer und Geschäftsführer Klaus Haberl. „Über ein Touch-Display können sich Kundinnen und Kunden in nur zwei Minuten eine ofenfrische Pizza backen, dazu gibt es Snacks, Getränke, frisch gemahlenen Kaffee und Tabakwaren. Zudem findet sich hier auch ein kleiner Sitz- und Stehbereich zum sofortigen Verzehr der Produkte.”

Lebensmittel aus der UniBox

Im Lebensmittelbereich funktioniert die UniBox in bewährter Weise kontaktlos: „Per Registrierung über eine App erhalten Kundinnen und Kunden Zutritt zu diesem Teil des Geschäfts und finden dort mit einer Auswahl an über 900 Produkten ein vielfältiges Sortiment für den täglichen Einkauf samt hochwertiger Bioprodukte und natürlich auch verschiedene Kfz-Liquids”, sagt dazu Andreas Haider, Eigentümer und Geschäftsführer der Unimarkt-Gruppe. „Wir sind der digitale Treiber im österreichischen LEH und arbeiten laufend an neuen Ideen und Entwicklungen. Daher freut es uns sehr, gemeinsam mit OMV und BistroBox ein so innovatives Projekt umsetzen zu können.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL