RETAIL
Fairtrade Kakao-Bauern zu Gast in Tirol © Berglandmilch
© Berglandmilch

Redaktion 28.07.2022

Fairtrade Kakao-Bauern zu Gast in Tirol

Globaler Norden und globaler Süden: Zum ersten Mal waren Fairtrade Vertreter aus Südamerika zu Gast in Tirol.

WÖRGL. Vor einem Jahr entschied sich die Tirol Milch alle ihre Kakaoprodukte auf Fairtrade umzustellen. Dadurch wurde Tirol Milch zu einem der ganz großen Abnehmern von Fairtrade Kakao in Österreich. In mehr als 2 Millionen Litern Milchprodukten, vornehmlich Trink-Kakao, findet sich seither ausschließlich Fairtrade zertifizierter Kakao.

„“Tirol Milch steht im alleinigen Eigentum von Milchbäuerinnen und Milchbauern. Es ist uns daher ein großes Anliegen, dass die Rohstoffe, die nicht von Österreich bezogen werden können, ebenso aus fairen Anbau kommen”“, erklärt Stefan Lindner, Obmann der Tirol Milch. Fairtrade heißt faire Wirtschaftsbedingungen für alle Beteiligten, transparente Lieferketten und ein Fokus auf Nachhaltigkeit. „“All diese Punkte treffen sowohl für die Tirol Milch als auch für die FAIRTRADE Bäuerinnen und Bauern zu”“, so Lindner weiter.

Nun gab es zum ersten Mal ein persönliches Treffen zwischen Bauern aus dem globalen Süden und den heimischen Milchbäuerinnen und Milchbauern in Tirol. Nach einer Besichtigung der Tirol Milch Molkerei in Wörgl stand der Besuch eines typischen Tiroler Milchviehbetriebes in Oberndorf am Programm. Trotz der unterschiedlichen Rahmenbedingungen fanden die Bauern schnell gemeinsame Themen und stellten fest, dass auch die Herausforderungen ähnlich gelagert sind.

„“Auch wenn die Entfernung weit ist, verbindet uns doch viel – die Liebe zur Natur und unsere besonderen Wirtschaftsweisen in einer einzigartigen Umgebung”“, brachte es einer der Kakaobauern aus Lateinamerika auf den Punkt. Und man fand beim gemeinsamen Austausch auch Lösungsansätze. Es gilt den hochwertigen Rohstoff zu Qualitätsprodukten mit Mehrwert und Herkunftssiegel zu veredeln. So verbleibt ein fairer Anteil an der Produktwertschöpfung bei den Bäuerinnen und Bauern.

Ihr Vorteil: die Genossenschaft
So wie die Kakaobauern in Kooperativen organisiert sind, sind auch bei Tirol Milch die Milchbäuerinnen und Milchbauern genossenschaftlich organisiert und verarbeiten ihre Milch im gemeinsamen Unternehmen Tirol Milch. Die FAIRTRADE Kakaobauernfamilien profitieren von der Kooperation mit Abnehmern wie Tirol Milch durch eine Abnahme ihres Kakaos zu fairen Bedingungen. Neben dem Kakaopreis sind eine vertraglich vereinbarte langfristige Abnahme der Kakaoernte sowie eine Handelspartnerschaft auf Augenhöhe für die Kakao-Kooperative sehr wichtig. Auch das ist eine Parallele zu den Milchbäuerinnen und Milchbauern im globalen Norden. Durch die Mitgliedschaft bei einer bäuerlichen Genossenschaft ist die Milchabholung und Abnahme der gesamten produzierten Milch dauerhaft gewährleistet. Mit einem zusätzlich fairen und nachhaltigen Milchpreis können so Investitionen und Entwicklungen auf den Höfen langfristig abgesichert werden. Die Abhängigkeit oder Nichtabnahme von Ware durch private Aufkäufer am freien (Welt-) Markt wird vermieden.

Tirol Milch eGen
Die Tirol Milch ist gemeinsam mit acht weiteren heimischen Genossenschaften Eigentümer der Berglandmilch, Österreichs größtem Milchverarbeitungs- und Vertriebsunternehmen mit acht Standorten. Das Unternehmen steht im alleinigen Eigentum von mehr als 9.000 Milchbäuerinnen und Milchbauern. Bäuerliche Tradition in Verbindung mit ganzheitlichem Qualitätsdenken und dem Mut neue und zukunftsweisende Wege zu gehen, spiegeln sich in vielfältigen und innovativen Produkten wider. (red)

www.tirolmilch.at

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL