RETAIL
Foodie im Paradies
Eva Kaiserseder 30.03.2018

Foodie im Paradies

Wehe, wenn sie losgelassen: So eine Messe kann bei angewandtem Fantum durchaus peinlich werden.

Kommentar ••• Von Eva Kaiserseder

HIPSTERDATTEL. Mein fresschenaffines Herz schlägt unter anderem für Cheesecake, Gin und Steaks (die letzwöchige Restaurant­empfehlung ‚…said the butcher to the cow' mit genau dieser meiner Holy Trinity sei Ihnen an dieser Stelle nochmals eindrücklich ins Gedächtnis gerufen). Was ich dagegen wirklich wäh und verzichtbar finde, sind des veganen Rohköstlers Götterspeise: Datteln. Außer sie stammen von meinem ganz privaten Foodie-Star: dem Dattelbären. Der Dattelbär residiert in Linz, hat einen Hipsterbart und verkauft Datteln, die mich bekehrt haben – die Besten! Außerdem kenn ich ihn jetzt privat und höchstpersönlich: Mit der nachgerade grandiosen Pick-up-Line „Bist du der Dattelbär, der echte, der richtige? Ich bin verknallt in deine Datteln!” bin ich bei seinem Messestand auf der „Kulinar” in Tulln auffällig geworden. Was soll ich sagen: So oft lernt man seine Stars nicht kennen. Dezent derangiert weitertrabend (übrigens, liebe Unternehmen, nur optischen Aufputz hinstellen, der sich a) weder mit dem Produkt auskennt noch b) über halbwegs soziale Intelligenz/Lust am Verkaufen verfügt, bringts nicht!), hab ich dann diese funkelnde Preziose entdeckt: Ingwerer heißt der frische Likör, der Ingwerfans wie meinereiner selig macht. Fix auf meiner Wunschliste steht er jedenfalls – oh happy day of Entdeckungen!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL