RETAIL
Fusion in Italiens Modesektor: Moncler kauft Stone Island © Moncler
© Moncler

Redaktion 09.12.2020

Fusion in Italiens Modesektor: Moncler kauft Stone Island

Deal im Volumen von 1,15 Mrd. Euro.

ROM. In Italiens Modebranche kommt es zu einer großen Fusion: Der an der Mailänder Börse notierte Daunenjackenhersteller Moncler, der mit eigenen Monomarken-Shops auch in Österreich präsent ist, kauft die Modegruppe Sportswear Company, Eigentümerin der prestigereichen Modemarke Stone Island. Der Deal hat ein Volumen von
1,15 Mrd. €, teilte Moncler in einer Presseaussendung am Montag mit.

Ziel der Fusion ist die Gründung einer neuen im Luxusbereich positionierten Gruppe, die sich vor allem auf Mode für Freizeit und Sport konzentriert. Im Zuge des Deals zieht Carlo Rivetti, Eigentümer von Sportswear Company, in den Moncler-Aufsichtsrat ein.

"Diese Fusion konkretisiert sich in einer schwierigen Phase für Italien und die Welt, in der alles ungewiss erscheint. Ich glaube aber, dass man ausgerechnet in diesen Momenten neue Energien und neue Inspiration zur Planung der Zukunft finden muss", kommentierte Moncler-Geschäftsführer Remo Ruffini.

Moncler ist für die Produktion von Daunenjacken mit wasserabweisenden und luftundurchlässigen Stoffen bekannt. Die Marke mit dem krähenden Hahn hat in den vergangenen Jahren Shops in exklusiven Locations eingeweiht, darunter Wien, Salzburg und Kitzbühel. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL