RETAIL
„Gläserner Schlachthof” © Sonnberg Biofleisch

Manfred Huber steht dem größten österreichischen Biofleischbetrieb vor.

© Sonnberg Biofleisch

Manfred Huber steht dem größten österreichischen Biofleischbetrieb vor.

Redaktion 23.08.2019

„Gläserner Schlachthof”

UNTERWEISSENBACH. Österreichs größter Bio-Fleischer Sonnberg investiert in seine Produktionskapazität in Unterweißenbach im Mühlviertel.

Ein neuer Bio-Schlachthof für Rinder wird am 8. September offiziell eröffnet, der bisherige Schlachthof in der Almstraße wird zum reinen Bio-Schweine-Schlachthof umgebaut. „Wir sind im Schlacht- und Zerlegebetrieb in der Almstraße an unsere Kapazitätsgrenze gestoßen”, erklärt Geschäftsführer Manfred Huber.
Mit dem Neubau am Standort der Schau-Wursterei in der Sonnbergstraße können – durch die Trennung in zwei Betriebe – gleichzeitig höhere Standards in der Behandlung der zur Schlachtbank geführten Tiere etabliert werden. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL