RETAIL
Gurkerl.at: Online-Supermarkt Rohlik plant Österreich-Start © Rohlik.cz
© Rohlik.cz

Redaktion 30.07.2020

Gurkerl.at: Online-Supermarkt Rohlik plant Österreich-Start

Der tschechische Marktführer für Online-Lebensmittel will noch heuer in Wien und München an den Start gehen.

WIEN. Ursprünglich hatte der tschechische Online-Lebensmittelhändler Rohlik vor, 2025 nach Deutschland zu expandieren. Der durch die Coronakrise ausgelöste Bestell-Boom hat offenbar zu einem Umdenken geführt und die Pläne nach vorne verlegt: Noch 2020 will man in Wien und München durchstarten und das Online-Angebot bereichern.

2014 gegründet, verzeichnete Rohlik 2019 in Tschechien mit Rohlik.cz einen Jahresumsatz von 160 Mio. Euro (+56% gegenüber dem Vorjahr), zählte im Vorjahr zu den 50 am schnellsten wachsenden Technologiefirmen in Mitteleuropa und ging im Vorjahr bereits in Ungarn mit Kifli an den Start; jetzt will man die als unterentwickelt geltenden Märkte Deutschland und Österreich beleben und Rewe und Edeka bzw. Billa und Interspar Konkurrenz machen. Das vorerst auf Wien beschränkte Angebot wird unter dem Namen gurkerl.at firmieren, für das München-Pendant ist noch kein Name bekannt.

"Wir haben nur wenige Jahre gebraucht, um den tschechischen Online-Lebensmittelmarkt zu revolutionieren, die etablierten Konkurrenten zu schlagen und vor allem die Art und Weise zu ändern, wie die Kunden einkaufen, indem wir ein neues Serviceniveau in ihr Leben bringen“, so Rohlik-CEO Tomas Cupr. Langfristig ist eine Expansion nach ganz Europa geplant.

Aktuell werden über die Website Mitarbeiter gesucht und Interessierte dazu aufgerufen, ihre Produktlistungswünsche bekanntzugeben. Der offizielle Start von gurkerl.at ist für das vierte Quartal geplant. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL