RETAIL
Handelsmarken: Energydrinks schlagen Red Bull Spar
Spar

Redaktion 17.01.2017

Handelsmarken: Energydrinks schlagen Red Bull

S-Budget und clever haben ehemaligem Platzhirsch Red Bull den Rang abgelaufen.

WIEN/FUSCHL/SALZBURG. Die Energydrink-Eigenmarken der Händler haben dem ehemaligen Platzhirsch in diesem Segment, Red Bull, den Rang abgelaufen: Der S-Budget-Muntermacher wurde seit 2016 mit 45,7 Mio. Dosen bei Spar fast doppelt so oft verkauft wie Red Bull.

Auch bei Billa, Merkur & Co liege der clever-Energydrink mengenmäßig seit Jahren deutlich über Red Bull, konkrete Zahlen nennt Rewe aber nicht. Entscheidendes Kriterium in beiden Fällen: der Preis. Red Bull kostet gut dreimal so viel wie die Energydrinks der Händler.

Weltweit erzielt Red Bull nach wie vor Wachstumsraten; im Jahr 2015 hat der Konzern 5,957 Mrd. Dosen des Getränks verkauft – um rund sechs Prozent mehr als im Jahr 2014. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL