RETAIL
Henkel & Alpla: Starke Partnerschaft © Henkel

(v.l.n.r.) Erich Schlenz (Head of Packaging Implementation CEE Laundry & Home Care), Dipl.-Ing. Jaroslava Haid-Jarkova (General Manager Laundry & Home Care Henkel Österreich) und Werner Rosenberger (Betriebsleiter Alpla Steinabrückl).

© Henkel

(v.l.n.r.) Erich Schlenz (Head of Packaging Implementation CEE Laundry & Home Care), Dipl.-Ing. Jaroslava Haid-Jarkova (General Manager Laundry & Home Care Henkel Österreich) und Werner Rosenberger (Betriebsleiter Alpla Steinabrückl).

Redaktion 25.05.2020

Henkel & Alpla: Starke Partnerschaft

3.000 Stück Lysoform Handhygiene-Gel an Alpla-Mitarbeiter.

WIEN. Seit 2011 betreibt das Familienunternehmen Alpla, internationaler Technologieführer im Bereich Kunststoffverpackungen, eine Inhouse-Produktion am Henkel-Produktionsstandort in Wien. Pro Jahr werden hier rund 30 Mio. Stück Flaschen und Preforms produziert. Als Zeichen des Zusammenhalts in den schwierigen Zeiten der Coronakrise im Frühjahr 2020 versorgt Henkel nun die gesamte aus dem Homeoffice zurückkehrende Alpla-Belegschaft in Österreich mit 3.000 Stück Handhygiene-Gel der Marke Lysoform.

Der Rohstoff, den Alpla für seine Inhouse-Verpackungsproduktion im Werk Wien verwendet, ist hochwertiges Polypropylen (PP), das zu 100% wiederverwertbar ist. Es wird als Granulat angeliefert, erhitzt und dann im Extrusionsverfahren zu einer Flasche geblasen. Danach geht´s in die Abfüllung, wo die PP-Flasche beispielsweise mit Persil Gel befüllt wird. „Wir produzieren hier in Wien flüssige Wasch- und Reinigungsmittel der Marken Persil, Weißer Riese, Dixan, Fewa, Silan, Pril und Clin für Österreich und den osteuropäischen Markt – und das nachhaltig“, berichtet Jaroslava Haid-Jarkova, General Manager Laundry & Home Care Henkel Österreich. Für sein besonders erfolgreiches Umweltmanagement wurde das Henkel-Werk auch bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt als „ÖkoBusiness Wien Betrieb“ (2019) und mit dem „Umweltpreis der Stadt Wien“ (2019). Und auch die vor zwei Jahren erlangte EMAS-Zertifizierung wurde kürzlich revalidiert.

„Die Gesundheit aller Mitarbeiter hat für Henkel höchste Priorität – dazu zählen auch die 15 am Standort beschäftigen Alpla-Mitarbeiter. Doch nicht nur mit ihnen fühlen wir uns durch unsere langjährige Partnerschaft verbunden. Deshalb war es für uns selbstverständlich, alle Alpla-Mitarbeiter in Österreich mit Handhygiene-Gels zu versorgen“, so Jaroslava Haid-Jarkova über den Hintergrund der Initiative. Im Rahmen seines umfassenden globalen Solidaritätsprogrammes spendete Henkel zudem erst kürzlich in Österreich Waschmittel-, Reinigungs- und Körperpflegeprodukte im Wert von 50.000 Euro an die Caritas Wien.

Die Osteuropa-Zentrale von Henkel befindet sich in Wien. Das Unternehmen hält in der Region eine führende Marktposition in den Geschäftsbereichen Laundry & Home Care, Adhesive Technologies und Beauty Care. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit 131 Jahren. Am Standort Wien wird seit 1927 produziert. Zu den Top-Marken von Henkel in Österreich zählen Blue Star, Cimsec, Fa, Loctite, Pattex, Persil, Schwarzkopf, Somat und Syoss.

Henkel verfügt weltweit über ein ausgewogenes und diversifiziertes Portfolio. Mit starken Marken, Innovationen und Technologien hält das Unternehmen mit seinen drei Unternehmensbereichen führende Marktpositionen – sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft: So ist Henkel Adhesive Technologies globaler Marktführer im Klebstoffbereich. Auch mit den Unternehmensbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care ist das Unternehmen in vielen Märkten und Kategorien führend. Henkel wurde 1876 gegründet und blickt auf eine über 140-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Henkel einen Umsatz von rund 20 Mrd. € und ein bereinigtes betriebliches Ergebnis von rund 3,5 Mrd. €. Henkel beschäftigt weltweit mehr als 53.000 Mitarbeiter, die ein vielfältiges Team bilden – verbunden durch eine Unternehmenskultur, einen gemeinsamen Unternehmenszweck und gemeinsame Werte. Die führende Rolle von Henkel im Bereich Nachhaltigkeit wird durch viele internationale Indizes und Rankings bestätigt. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im DAX notiert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL