RETAIL
Hinter den Kulissen der Interspar-Bäckerei  © Interspar/eva trifft

Siegfried Köstenberger

© Interspar/eva trifft

Siegfried Köstenberger

Redaktion 18.10.2017

Hinter den Kulissen der Interspar-Bäckerei

Am 21. Oktober lassen sich die Bäcker des Interspar in Salzburg beim Backen auf die Finger schauen.

SALZBURG. In der Interspar-Filiale im Europark werden am Samstag, den 21. Oktober, Bäcker vor Publikum backen. Besucher können einen Tag lang beim Formen der Teige und der Zubereitung von Broten zuschauen und sich über das vielfältige Sortiment informieren.  Unter den Bäckern findet sich auch Bäckermeister Siegfried Köstenberger, der mit seinem Team in der Interspar-Bäckerei jeden Morgen für frisches Gebäck sorgt. Insgesamt 150 Sorten Brot, Gebäck, Feingebäck und Konditoreiwaren werden dem Kunden angeboten. Auch ihm werden die Besucher am kommenden Samstag beim Arbeiten zuschauen dürfen – oder „das eigene Bäcker-Können selbst testen“ so Köstenberger.
Interspar betreibt in ganz Österreich acht eigene Bäckereien, die täglich frisches österreichisches Mehl zu Brot, Gebäck und Konditoreiwaren verarbeiten. Die Interspar-Bäckerei für Salzburg befindet sich neben dem Europark in Salzburg. „In unserer Bäckerei mischen viele Bäckerinnen und Bäcker täglich frische Teige, formen Handsemmerl und belegen Kuchen mit viel Leidenschaft. Der Großteil ist Handarbeit, wie sich das eben für richtige Bäcker und Konditorinnen gehört. Dieses traditionelle Bäckerhandwerk wollen wir für alle Besucher am 21. Oktober bei einzelnen Stationen greifbar machen“, erklärt Siegfried Köstenberger. Auf eigens aufgebauten Tischen und Ständen können regionale Rohstoffe verkostet, die Bäcker bei ihrer Arbeit beobachtet und natürlich manche Rezepte und Produkte zum Probieren mit nach Hause genommen werden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema