RETAIL
Horváth & Partners feierte sein 25-jähriges Jubiläum © Fotodienst / Daniel Mikkelsen

Horváth & Partners und die Extrembergsteigerin

© Fotodienst / Daniel Mikkelsen

Horváth & Partners und die Extrembergsteigerin

Redaktion 16.09.2019

Horváth & Partners feierte sein 25-jähriges Jubiläum

Österreich-Chef Stefan Bergsmann konnte neben der bekannten Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner die Spitzen der heimischen Industrie begrüßen.

WIEN. Über den Dächern Wiens hat die Managementberatung Horváth & Partners am Donnerstagabend ihr 25-jähriges Bestehen in Österreich gefeiert. Das vom Erfinder des modernen Controllings, Péter Horváth, 1981 gegründete Beratungsunternehmen erwirtschaftet derzeit mit 1.000 Mitarbeiter über 200 Mio. Euro Umsatz.

Rund 140 Gäste, Unternehmenslenker und Finanzvorstände aus 70 Industriekonzernen, folgten der Einladung ins K47, darunter Ex-Staatssekretär und OMV-Generaldirektor Wolfgang Ruttensdorfer und die CFOs von Plansee (Karlheinz Wex), Mayr-Melnhof (Franz Hiesinger), Schenker & Co (Michael Meyer) und Frauenthal (Martin Sailer). Im Mittelpunkt des Abends standen die Herausforderungen, Strapazen und Höhepunkte, einen 8000er wie den K2 zu besteigen, was vielfältige Analogien zum andauernden Überlebenskampf und Wettbewerb im Wirtschaftsleben zuließ. Kaltenbrunner sagte, nicht nur Geduld und Ausdauer seien für einen Gipfelsieg relevant, sondern bedingungslose Hingabe und Teamorientierung.

Wien als boomender Standort
Horváth-AG-Vorstand Altfrid Neugebauer betonte die besondere Rolle Wiens bei der internationalen Expansion des Beratungsunternehmens, Unternehmensgründer Prof. Peter Horváth und Stv. Aufsichtsratsvorsitzender, scherzte über sein Alter (82) und die Einsicht, dass man als Unternehmer auch mal loslassen müsse. Als der ehemalige Inhaber des Lehrstuhls für Controlling in Stuttgart, das Unternehmen 1981 aus der Taufe hob, war nicht abzusehen, welche Entwicklung dieses nehmen würde. Fest stehe allerdings, dass sich die Art und Weise der Beratung und auch die Inhalte und Notwendigkeiten in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch verändert haben.
Wien war 1994 nach Stuttgart und Budapest der dritte Standort des Unternehmens, danach folgten weitere Büros in Deutschland, der Schweiz, Rumänien, Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Schon zehn Jahre später, 2004, wurde die Österreich-Niederlassung Austria's Leading Company in der Kategorie "Dynamische Kleinbetriebe". 2008 übernahm Stefan Bergsmann den Standort, 2011 übersiedelte die Firma in den 18. Stock des Galaxy-Tower in der Praterstraße. Stefan Bergsmann wurde 2016 ins Führungsgremium der Horváth AG berufen, das Österreich-Team besteht aus 40 Berater/innen, die weltweit zum Einsatz kommen.

Umsetzungs- und ergebnisorientiert
Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung sind die Kernkompetenzen des Beratungsunternehmens - von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis hin zur Umsetzung von Prozessen und Systemen zur erfolgreichen, ergebnisorientierten Führung nach strategischen und operativen Zielen. Die Ergebnisse werden vor allem dadurch verbessert, dass bestehende Wachstumspotenziale ausgeschöpft und Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Mittelständische Unternehmen zählen ebenso zu den Kunden wie öffentliche Institutionen und Großunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung.

Laut Stefan Bergsmann steht Horváth & Partners für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Die Beratung beruht auf intensiver, partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Der team- und ergebnisorientierte Umgang aller Beteiligten führt dabei zu funktionierenden, von den Kunden akzeptierten Lösungen. Maßgeschneiderte Trainings sorgen dafür, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die neuen Konzepte und veränderten Prozesse schnell beherrschen. Die Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen tragen zudem dazu bei, interessante und erfolgreiche Lösungsansätze in andere Wirtschaftszweige zu transferieren. (red)

http://www.horvath-partners.com

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL