RETAIL
Ikea Klagenfurt ist 10! © Ikea
© Ikea

Redaktion 31.10.2018

Ikea Klagenfurt ist 10!

Zum 10-Jahr-Jubiläum wird jetzt erst einmal kräftig gefeiert – mit den Kunden, und für sie.

KLAGENFURT. 9,739 Millionen Besucher, 834.700 verspeiste Hotdogs, 255.630 servierte Portionen der köstlichen schwedischen Fleischbällchen, mehr als 150.000 Kinder, die vergnügliche Stunden im Kinderparadies Småland hatten, Dutzende größere oder kleinere Veranstaltungen, zu denen die Besucher geströmt sind – und ein ganz besonderes Lebensgefühl. Seit zehn Jahren ist Ikea nun in Kärnten daheim – und zu einem wertvollen Partner im Land geworden. Das wird jetzt gefeiert.

Als Ikea Klagenfurt am 6. November 2008 eröffnete, war es das damals umweltfreundlichste Einrichtungshaus Österreichs – und technisch für ein Gebäude seiner Größe „state of the art“, denn das Haus wurde zur Gänze via Erdwärme geheizt und gekühlt. Der Strom kam ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen wie Wasser und Wind und für die Bewässerung der Außenanlagen und die Spülung in den WCs sorgten Brauchwassertanks. Abgesehen davon bot das Haus mit seinen 27.000 Quadratmetern Größe aber vor allem großartige Einrichtungslösungen zum Anschauen und Ausprobieren, 47 Musterzimmer mit Ideen und Inspiration für jeden Wohnbereich, 9.500 Artikel zum gleich mit nach Hause nehmen, ein Restaurant mit 456 Sitzplätzen und 230 motivierte Mitarbeiter.

Der Großteil der Mitarbeiter war im Rahmen einer gut besuchten, ganztägigen Jobmesse in den Räumlichkeiten des AMS Klagenfurt rekrutiert worden und hatte danach interne Ausbildungsprogramme in anderen Einrichtungshäusern in Österreich durchlaufen. Mit der Entscheidung, den überwiegenden Teil der Mitarbeiter vor Ort zu suchen, hat sich Ikea als wichtiger Arbeitgeber am Wirtschaftsstandort Kärnten etabliert – und ist es geblieben. Aktuell hat Ikea Klagenfurt sogar mehr Mitarbeiter als ganz am Anfang, nämlich 256.

Partner in der Region
Als wertvoller Partner hat sich Ikea Klagenfurt auch in anderer Hinsicht erwiesen – nämlich dann, wenn es um die Unterstützung von Hilfsinitiativen in der Region geht. Ikea arbeitet dazu mit ausgewählten Organisationen vor Ort zusammen. Die Hilfe reicht von Spenden bis zu tatkräftiger Unterstützung. Partner sind u.a. die Caritas, die Diakonie de La Tour und SOS Kinderdorf. Immer wieder geht das Team von Ikea Klagenfurt ganz bewusst persönlich in die Einrichtungen, hilft etwa beim Möbelaufbau oder kocht – zum Beispiel für die Bewohner der Caritas Tagesstätte für Unstete und Obdachlose. Zuletzt half sogar Ikea Österreich Geschäftsführerin Viera Juzova tatkräftig bei der Essensausgabe mit. Bereits seit vielen Jahren arbeitet Ikea Klagenfurt auch mit dem SOS Kinderdorf Kärnten zusammen – dabei geht es vor allem um Einrichtung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL