RETAIL
Interspar zeigt in Steyr Kompetenz © Interspar/Lackner

HypermarktDer Interspar in Steyr bringt es auf 3.600 m² Verkaufsfläche, auf denen 139 Mitarbeiter Frische und Regionalität hochleben lassen.

© Interspar/Lackner

HypermarktDer Interspar in Steyr bringt es auf 3.600 m² Verkaufsfläche, auf denen 139 Mitarbeiter Frische und Regionalität hochleben lassen.

Redaktion 09.11.2018

Interspar zeigt in Steyr Kompetenz

Nach einjährigem Umbau ist im oberösterreichischen Traunviertel ein topmodernes Einkaufszentrum entstanden.

STEYR. Ein Jahr lang wurde gezimmert, gemessen und gehämmert – jetzt präsentiert sich das Interspar-Einkaufszentrum in Steyr im neuen Glanz. Satte 21 Mio. € wurden am Standort investiert, der nun gemeinsam mit acht Shoppartnern (Media Markt, Hervis, Fussl Modestraße, Volksbank, Reisebüro Trinko, Haarcenter, Handyshop Mr. Phone, Refill24) auf gesamt 11.000 m²den Steyrern pures Shoppingvergnügen offerieren will.

Attraktive Einkaufsregion

„Die Modernisierung des Interspar-Einkaufscenters unterstreicht die Attraktivität von Steyr als Einkaufsregion einmal mehr. Die gute Atmosphäre des Centers schafft für alle Anbieter einen zusätzlichen Vorteil. Wir begrüßen diese Initiative und freuen uns auf viele weitere Kundinnen und Kunden aus Steyr und Umgebung”, sagt Gerhard Büchler, Geschäftsführer MediaMarkt Steyr. Auch bei Fussl schätzt man entstandene Synergien: „Wir freuen uns sehr, die Modesparte als österreichisches Unternehmen in diesem Center vertreten zu können, und genießen die Vorteile. Von der Werbung bis zum Parkplatzangebot – viele Aspekte, die für einen Einzelnen großen Aufwand oder Kosten bedeuten, gehen wir hier gemeinsam an. Da haben alle was davon”, meint Ernst Mayr, Geschäftsführer Fussl Modestraße.

Herzstück des Zentrums ist naturgemäß der Lebensmittel-Hypermarkt. Das Einkaufszentrum firmiert seit 1999 unter Interspar – und war ein wenig in die Jahre gekommen. Bei laufendem Betrieb wurde der Standort in Etappen modernisiert und umgebaut. Dabei setzte man auf bewährte Partner wie das Architekturbüro Kulmus/Bügelmayer sowie zahlreiche regionale Firmen. „Wir wollten ein Einkaufsparadies mit heller, freundlicher Atmosphäre und hoher Aufenthaltsqualität schaffen, in dem unsere Kundinnen und Kunden alles für das tägliche Leben bekommen – das ist uns gelungen”, freut sich Interspar Österreich-Chef Markus Kaser.
Wie bei jedem Um- oder Neubau des Händlers wurde der Hypermarkt in Steyr mit Blick auf Nachhaltigkeit geplant. „Wir haben zum Beispiel von Gasheizung auf Fernwärme umgestellt. Die Beleuchtung erfolgt durch energiesparende LED-Lampen. Zudem sind Kühlanlagen und die in der gesamten Mall befindliche Klimaanlage auf dem neuesten Stand der Technik”, erzählt Gerhard Nußbaumer, Geschäftsleiter am Standort. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL