RETAIL
jö schau, was für ein Markenlaunch! © Ö-Bonus Club GmbH
© Ö-Bonus Club GmbH

Redaktion 06.06.2019

jö schau, was für ein Markenlaunch!

Ein erfolgreicher Start, der von einer intensiven crossmedialen Kampagne begleitet und nun erstmals ausgezeichnet wurde.

WIEN. Am 02. Mai 2019 startete mit dem jö Bonus Club Österreichs größtes Multipartnerprogramm und damit einer der größten Markenlaunches der jüngsten Zeit.

Bereits zum fünften Mal wurde von der Tageszeitung „Der Standard“ die goldene „CrossmediaEtatMaus“ vergeben. Diese Auszeichnung ging gestern Abend an den jö Bonus Club für die herausragendste crossmediale Kampagne2019. Eine Kampagne, die den größten Launch einer Marke der jüngsten Zeit begleitete. „Eine Marke und eine Kampagne können nur so gut sein, wie das Team und deren Strategie dahinter“ bringt es Mario Günther Rauch, Geschäftsführer des jö Bonus Clubs, auf den Punkt. Daher wurde in den Aufbau einer modernen, agilen inhouse Marketingabteilung investiert, die in einenhalb Jahren die neue Marke, deren Werte, Auftritt sowie Kampagne mit Partner-Agenturenentwickelt hat.

Für die Umsetzung der Launchkampagne arbeitete die jö Marketingabteilung mit zwei Partner-Agenturen, der Werbeagentur Heimat Wien und der Medienagentur Mindshare, zusammen.

Die Marke jö
Der Launch einer neuen österreichischen Marke in Österreich ist ein Privileg, aber zugleich auch eine Herausforderung. „Dasschwierigstewar es eine Marke zu schaffen, die für sich alleinesteht, emotionalisert sowieauch für alle bestehenden und kommenden jö Partnerunternehmen adaptierbar ist – und das ohne die Wiedererkennung zu verlieren“erklärt Carina Stipsits, Marketingleiterin des jö Bonus Clubs.

„jö ist wohl das kürzeste und zugleich auch das aussagekräftigste Leitmotiv einer österreichischen Marke“ freut sich Ulrike Kittinger, Geschäftsführerin des jö Bonus Clubs, über den Launch. jö ist eine Marke, die begeistert, Freude in den Alltag bringt und immer für eine Überraschung gut ist. Mit der jö Karte bekommen jö Mitglieder daher auch den wertvollsten Begleiter durch den Tag mit auf den Weg.

Die Kampagne
Um den Start des jö Bonus Clubs perfekt in Szene zu setzen, wurden mit dem „Kaiser Robert Heinrich I“ Robert Palfrader und „Obersthofmeister Seyffenstein“ Rudi Rubinek zwei beliebte Comedians als Markenbotschafter gewonnen.
„Wir wollten von Anfang an eine starke Identifikation der Kunden erreichen, dafür waren der Kaiser und Seyffenstein als Botschafter perfekt, vor allem für das kreative Narrativ“ so Georg Feichtinger, Geschäftsführer von Heimat Wien. „Beide zeigen optimal, dass der Kunde beim jö Bonus Club nicht nur König ist, sondern eben Kaiser“ erläutert Markus Wieser, Geschäftsführer der Heimat Wien, weiter.

Begeistern und unterhalten wurde auch bei der Mediaplanung groß geschrieben. So wurde spezifisch auf die unterschiedlichen Kanäle während des Launches eingegangen und mit unterschiedlichen Kreatives bespielt. Dazu wurden nicht nur Headlines adaptiert und an Medien angepasst, sondern auch individualisierte Bewegtbilder für die crossmediale Umsetzung produziert. Ein großer Unterschied war hierbei die Herangehsensweise: Aufgrund der Herausforderung in kurzer Zeit eine hohe Conversion und Awarness zu erzielen, setzte der jö Bonus Club rein auf die Customer Journey statt auf einen klassischen Media-Mix. Erst anhand dieser wurde dann die Mediaplanung abgeleitet.

„Die Aufgabe war sicher einer der spannendsten, aber auch eine der herausfordernsten der letzten Jahre“, so Leo Grübl, Managing Director Client Leadership von Mindshare,über die erfolgreiche Kampagne. Geplant wurde ein dreistufiges Konzept. Zuerst setzte man auf den Aufbau eines Spannungsbogens mittels einer Teaser-Kampagne, danach Roadblocking im TV, WebTV und Kino zum Live-Programmstart und anschließend auf eine Launchkampagne mit hoher Konzentration im Mai.

Um den Gesamtauftritt abzurunden wurden auch die Partnerunternehmen von Anfang an stark eingebunden. Angefangen vom CI-Workshop über die Marketingpläne bis zur Umsetzungam POS hat das Marketingteam von jö mit über 10 weiteren Marketingabteilungen zusammen gearbeitet. Insbesondere durch das große Filialnetz der Partner, konnte die Markeneinführung auch inüber 3.000 Geschäftenquer durch Österreich prominent platziert werden und mittels Handelsmarketing-Aktivitäten,wie Flugblätter im Werbedruck, massiv verstärkt werden.

Die aktuellen Zahlen bestätigen den Erfolg der Kampagne. So gibt es bereits über 2,5Millionen jö Kunden, es wurden bis jetzt rund 700.000 digitale jö Karten und über 2.500.000 physische jö Karten ausgestellt, die jö App über 750.000mal downgeloaded und bereits jetzt wird die jö Karte über 700.000mal pro Tag beim Einkauf genutzt. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL