RETAIL
Kaffee auf „Touch“ © café+co International

Gerald Steger und Thomas Lindenbauer

© café+co International

Gerald Steger und Thomas Lindenbauer

Redaktion 02.03.2017

Kaffee auf „Touch“

café+co-Automat wird smart.

WIEN. café+co präsentiert 15 Jahre nach der Einführung des vollautomatischen Coffeshops eine weitere Produktneuheit: einen Kaffeeautomaten, der sich im Design und der Bedienung an einem Smartphone orientiert. Mehrere Jahre wurde u.a. in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien an dem neuen Gerätetypus gearbeitet. Die smartphone-ähnliche Bedienung sollte konnektiver sein und mehr Service bei gewohnt hoher Getränkequalität ermöglichen. „Die neue Automatengeneration kommt nach dem ab sofort startenden erweiterten Feldtest ab Mai 2017 zum Einsatz und ist durch ihre modulare Bauweise perfekt für die Anforderungen der Zukunft gerüstet. Mit ihr können wir in Zukunft neue Zahlungssysteme und Funktionen wie beispielsweise Apple Pay oder café+co-Apps implementieren und zukunftsweisende Services anbieten“, so Österreich-Geschäftsführer Thomas Lindenbauer.
 
Die Becherausgabe befindet sich in den neuen Geräten etwas weiter oben, wodurch sich Kaffeegenießer nicht mehr nach ihrem Lieblingsgetränk bücken müssen. Die Auswahl an Kaffeesorten wird ebenfalls deutlich erweitert, womit dem verstärkten Wunsch nach Kaffeespezialitäten mit Flavors wie beispielsweise Haselnuss oder Irish Rechnung getragen wird. Geplant sei auch eine App, mit der die Kunden mit „ihrem“ Automaten interagieren können. So wird das Gerät beispielsweise in Abhängigkeit von der Tageszeit die jeweilige Kaffeespezialität entsprechend der Konsumgewohnheiten automatisch vorschlagen und über Touchscreen die Bedienung erleichtern. „Hauptthema unserer Entwicklungsarbeit in den letzten zwei Jahren war der Trend zur Digitalisierung und die Erhöhung des Kundennutzens durch einfachere Bedienung, kürzere Stehzeiten sowie ansprechendes Design und Interaktivität“, fasst CEO Gerald Steger die Kundenvorteile zusammen.

Um den Bedürfnissen von zahlreichen öffentlichen Standorten wie Spitälern, Bahnhöfen, Altersheimen oder Schulen gerecht zu werden, richtet sich der Kaffeedienstleister auch nach barrierefreien Bedienmöglichkeiten. Rollstuhlfahrer können bei der „café+co Sweety“ mit einem eigenen Button am Touchscreen die Auswahlfelder weiter nach unten rücken und so unkompliziert aus allen Kaffeespezialitäten wählen.

café+co International ist der führende Kaffeedienstleister in Österreich sowie Zentral- und Osteuropa und beschäftigt sich mit dem Betrieb und Service von Espressomaschinen und Automaten für Heißgetränke, Kaltgetränke und Snacks sowie mit der Führung von Betriebsrestaurants. Die Unternehmensgruppe ist derzeit mit 17 Tochtergesellschaften in zwölf Ländern tätig. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema