RETAIL
Kastner zum besten Familienbetrieb Niederösterreichs gekürt © Peroutka/DiePresse

Christof Kastner, Herwig Gruber, Margarete Schramböck, Rainer Neuwirth und Antonia Kastner

© Peroutka/DiePresse

Christof Kastner, Herwig Gruber, Margarete Schramböck, Rainer Neuwirth und Antonia Kastner

Redaktion 30.06.2021

Kastner zum besten Familienbetrieb Niederösterreichs gekürt

Gemeinsam mit einer Fachjury zeichnete die „Die Presse“ die besten Familienunternehmen Österreichs aus. Für Niederösterreich holte die Kastner Gruppe dieses Jahr den Sieg ins Waldviertel.

WIEN / ZWETTL. „Wo sind die Besten im ganzen Land?“, fragte Die Presse im Rahmen des renommierten Wettbewerbs „Österreichs beste Familienunternehmen“. Das Traditionsunternehmen Kastner hat eine klare Antwort parat: im Waldviertel!

Mit den Partnern Bankhaus Spängler, BDO und Notariatskammer machte sich die Tageszeitung bereits zum 21. Mal auf die Suche nach den Top-Familienunternehmen des Landes. Unterstützt von einer hochkarätigen Jury unter Patronanz von Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Margarete Schramböck, wurden aus zahlreichen Anmeldungen die Besten der Besten gekürt. Bei der offiziellen Gala am Abend des 22. Juni 2021 in der Aula der Wissenschaften in Wien nahmen Geschäftsführender Gesellschafter Christof Kastner und seine Frau Antonia den Award gemeinsam mit den Geschäftsführern Herwig Gruber und Rainer Neuwirth freudig entgegen. Christof Kastner ist begeistert: „Diese Auszeichnung macht uns stolz und ist eine Bestätigung für unser Tun. Ein besonderer Dank gilt meiner Familie und allen Kastner Mitarbeitern – dieser Erfolg gebührt vor allem ihnen!“

Kastner punktet mit Persönlichkeit
Christof Kastner führt das Traditionsunternehmen mit Sitz in Zwettl bereits in der fünften Generation. Seit 1828 hat sich der Lebensmittelgroßhändler vom Gemischtwarengeschäft zu einem bundesweit vernetzten Multifachgroßhändler mit sieben Standorten entwickelt. Heute ist Kastner starker und verlässlicher Partner von rund 9.500 Kunden in der Zustellung – vom Haubenlokal bis zur Würstelbude. Und genau hier kommt die Einzigartigkeit des Unternehmens zur Geltung: Der persönliche Kontakt zum Kunden. Anders als bei Konzernen gibt es eine Familie im Hintergrund. Und einen CEO, dessen Nachname sich mit dem Firmennamen deckt. Mit ihm können Dinge direkt angesprochen und gelöst werden – das ist es, was die Kastner-Kunden so schätzen.

Waldviertler Standhaftigkeit, gepaart mit Innovationsaft
Fest verwurzelt im Waldviertel, den Blick aber weit hinaus auf die Welt gerichtet reagiert Kastner mit Innovationsaft konsequent auf Veränderungen am Markt. Diese starken Wurzeln waren im Corona-Jahr 2020 nicht das erste Mal in der langen Unternehmensgeschichte der Garant für Standhaftigkeit und Resilienz in Krisenzeiten: Durch bewährtes Krisenmanagement und wirtschaftliche Stärke geht das familiengeführte Lebensmittelgroßhandelsunternehmen nach der Pandemie stabil in die Zukunft. Kastner steht für Sicherheit − nicht nur in der Lebensmittelversorgung, sondern auch am Arbeitsmarkt. Mit 900 Mitarbeitern ist der Familienbetrieb ein bedeutender Arbeitgeber im Waldviertel und in Österreich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL