RETAIL
Kein Rosenkrieg im Handel © Waibel/Matthias Karasek

Marco Waibel.

© Waibel/Matthias Karasek

Marco Waibel.

Redaktion 03.04.2020

Kein Rosenkrieg im Handel

MÜNCHENDORF. Die Gegenstimme zum Branchentenor jener Blumenhändler, die beklagen, dass der LEH jetzt mit Blumen Geld verdient, während selbige bei ihnen verwelken, kommt von Marco Waibel, geschäftsführender Gesellschafter der Rosen Waibel Münchendorf GmbH: „Der österreichische Lebensmittelhandel arbeitet vorrangig mit heimischen Lieferanten zusammen, wo immer es die Gegebenheiten zulassen.”

Sollte, so Waibel, der Lebensmittelhandel in Sachen Blumenverkauf eingeschränkt werden, hätte das unmittelbar gravierende Auswirkungen. Konkret auf Waibels Betrieb: „Wir müssten mehr als 100 Mitarbeiter am Standort Münchendorf kündigen, davon rund zwei Drittel Frauen.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL