RETAIL
Kulinarische Exzellenz im neuen Hornstein-Ranking © leisure communications

Außenansicht: Das Ikarus im Red Bull Hangar 7

© leisure communications

Außenansicht: Das Ikarus im Red Bull Hangar 7

Redaktion 01.08.2022

Kulinarische Exzellenz im neuen Hornstein-Ranking

Gemeinsam mit Champagne Laurent-Perrier zeichnet das neue Ranking mit Martin Klein, Karl und Rudolf Obauer, Silvio Nickol und Heinz Reitbauer Spitzenköche aus, die sich ex aequo den ersten Platz teilen.

WIEN. Seit 41 Jahren fasst das, auf Spitzenkoch Wolf von Hornstein zurückgehende, Hornstein-Ranking in Kooperation mit Champagne Laurent-Perrier in seiner unkommentierten Bestenliste die Wertungen renommierter Restaurantführer zusammen und gibt damit einen fundierten Überblick über die besten Adressen für Gourmets in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz. Grundlage für das Hornstein-Ranking sind die Bewertungen in Michelin, Falstaff, Gault & Millau, dem großen Restaurant & Hotel Guide, Varta-Führer, Schlemmer Atlas, Gusto und in Österreich im À la Carte-Führer. Sie werden entsprechend ihrer Bewertungskriterien in ein 100-Punktesystem übertragen, wobei die jeweils schlechteste Bewertung unberücksichtigt bleibt. Daraus ergibt sich für den ambitionierten Gast ein hilfreicher und nützlicher Leitfaden, der neben der eigentlichen Küchenleistung auch über Ambiente, Service und Innovation des Angebots Aufschluss gibt und die Bewertungen unterschiedlicher Guides in einem einheitlichen System zusammenfasst.

Bewegung an der Spitze
Im aktuellen Hornstein-Ranking für 2021/22 gibt es Bewegung an der Spitze in Österreich. Das „Ikarus im Red Bull Hangar 7“ verbessert sich vom vierten auf den ersten Platz und teilt sich diesen ex aequo mit jeweils 98,8 Punkten mit dem Restaurant „Obauer“, „Silvio Nickol Gourmet Restaurant“ und dem „Steirereck“ im Stadtpark, die auch in der letzten Ausgabe das rot-weiß-rote Ranking anführten. Das neue „Gourmetrestaurant Hubert Wallner“ schafft es mit 97,5 Punkten auf Anhieb auf den siebten Platz.

Die Bestzahl von 100 Punkten in Deutschland erreichen nur die beiden deutschen Restaurants „Aqua“ in Wolfsburg und „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn.

„Viele österreichische Spitzengastronominnen und -gastronomen konnten sich trotz der Herausforderungen durch die Pandemie nochmals verbessern und haben die rot-weiß-rote Qualitätslatte noch höher gelegt. Die rechnerische Bewertung durch das Hornstein-Ranking in Zusammenarbeit mit Champagne Laurent-Perrier ist ein objektiver Gradmesser für die exzellenten Leistungen der heimischen Gastronominnen und Gastronomen und zeigt, wie stark und motiviert sie aus der schwierigen Zeit zurückkommen“, betont Kattus-Borco-Geschäftsführer Andreas Ruhland.

Auszeichnung auf der Zugspitze
Gemeinsam mit Champagne-Laurent-Perrier-Direktor Sezai Özkan zeichnete Herausgeber Thomas Schreiner die Preisträger auf 2.962 Metern Seehöhe auf der Zugspitze aus. Stellvertretend für die besten Köche der Alpenregion nahmen die Urkunden aus Deutschland Claus Peter Lumpp („Bareiss“, Baiersbronn), Christian Jürgens („Überfahrt“, Rottach-Egern), Christoph Rainer („Luce d’Oro“, Elmau), Bobby Bräuer („Esszimmer in der BMW Welt“, München), Hubert und Sebastian Obendorfer („Obendorfers Eisvogel“, Neunburg v. Wald), Edip Sigl („ES:SENZ“, Grassau) als höchster Neueinsteiger, Manuel Ulrich („Ösch Noir“, Donaueschingen), Thomas Kellermann („Gourmet.Restaurant Dicher“, Rottach-Egern) sowie aus Südtirol Gerhard Wieser („Castel Fine Dining“, Dorf Tirol) und Peter Girtler („Gourmetstube Einhorn“, Mauls) entgegen.

„Diese kreativen Macherinnen und Macher sind absolute Leuchttürme der Gastronomie und Auszeichnungen wie diese werden wieder junge und kochbegeisterte Menschen für diesen Traumberuf motivieren“, meint Schreiner bei der Verleihung.

Die besten Restaurants in Österreich
1. Ikarus im Red Bull Hangar 7, Salzburg (98,8 Punkte)
1. Obauer, Werfen (98,8 Punkte)
1. Silvio Nickol Gourmet Restaurant – Palais Coburg, Wien (98,8 Punkte)
1. Steirereck im Stadtpark, Wien (98,8 Punkte)
5. Landhaus Bacher, Mautern an der Donau (98,1 Punkte)
5. Stüva, Ischgl (98,1 Punkte)
7. Amador Restaurant, Wien (97,5 Punkte)
7. Gourmetrestaurant Hubert Wallner, Maria Wörth (97,5 Punkte)
9. Döllerer, Golling (96,9 Punkte)
9. Senns Restaurant, Salzburg (96,9 Punkte)
9. Taubenkobel, Schützen am Gebirge (96,9 Punkte)
Über Champagne Laurent-Perrier und das Hornstein-Ranking

Champagne Laurent-Perrier, 1812 gegründet, ist das größte, in Familienbesitz befindliche Champagnerhaus und wird in Österreich von Kattus-Borco vertrieben. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL