RETAIL
Leasing-Deals in der Westfield Shopping City Süd und dem Westfield Donau Zentrum übersteigen Vor-Pandemie-Niveau © Dragan Dok
© Dragan Dok

Redaktion 22.02.2022

Leasing-Deals in der Westfield Shopping City Süd und dem Westfield Donau Zentrum übersteigen Vor-Pandemie-Niveau

Neuaufstellung und weitere Optimierung der Vermietungsstrategien sorgen für volle Center.

WIEN / VÖSENDORF. Unibail-Rodamco-Westfield – Eigentümer und Betreiber der beiden größten österreichischen Einkaufszentren Westfield Shopping City Süd und Westfield Donau Zentrum – zieht nach Etablierung der optimierten Vermietungsstrategie eine erste Bilanz zum Gesamtjahr 2021. Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen konnten beide Center ihre starke Marktstellung nicht nur verteidigen, sondern auch weitere internationale Top-Marken und innovative regionale Händler gewinnen. Die Anzahl der im letzten Jahre abgeschlossenen Leasing-Deals mit neuen Mietern überstieg 2021 sogar das Niveau des Jahres 2019. Maßgeblicher Treiber dieser Erfolgsbilanz ist die interne Neuaufstellung und Neuausrichtung der Vermietungsagenden, gepaart mit kreativen und innovativen Vermietungsstrategien. So ist es gelungen, den Retailer-Mix in beiden Centern noch attraktiver, nachhaltiger und regionaler zu gestalten, um so auch den Bedürfnissen der Besucherinnen und Besucher Rechnung zu tragen. Darüber hinaus hat das im September 2021 vollzogene Rebranding der beiden Einkaufszentren hin zu Westfield-Destinationen für einen zusätzlichen Schub an Aufmerksamkeit bei internationalen und nationalen Marken und Retailern gesorgt.

„Die zahlreichen Neueröffnungen bzw. Shopvergrößerungen zu Flagship-Stores unterstreichen einmal mehr die Bedeutung der beiden Destinationen für den Retail-Markt im Osten Österreichs, die hohe Attraktivität für internationale Marken und die Innovationskraft und Resilienz beider Einkaufszentren in einem herausfordernden Marktumfeld. Zudem setzen wir bewusst auf lokale und regionale Händler sowie österreichische Start-ups und Jungunternehmen, um unseren Besuchern stets ein vielfältiges und abwechslungsreiches Einkaufserlebnis bieten zu können. Im Lichte der aktuellen Entwicklungen bzw. Lockerungen und einer zunehmenden Renormalisierung im Handel sehen wir den nächsten Wochen und Monaten mit Optimismus entgegen und freuen uns darauf, unseren Besuchern wieder das vollumfängliche Gesamterlebnis aus Shopping, Entertainment und Kulinarik in beiden Centern anbieten zu können“, so Katharina Zeiler, Deputy Director of Leasing Austria & Germany.

Starke Ausdifferenzierung der Leasingstrategie
Der Erfolg beider Center und die Optimierung des Retail-Mix basiert auf drei strategischen Säulen: Markteintritte bzw. Eröffnungen neuer globaler Top-Marken wie etwa Maisons du Monde, Dyson, Mister Spex, Läderach, Butlers oder Bosch, die gezielte Ansprache innovativer und regional verankerter Start-ups und Jungunternehmen wie Viennina, Impibag, Cajoy oder O’Donnell sowie die laufende Ausweitung und gezielte Regionalisierung des gastronomischen Angebots. Kommunikativ unterstrichen wird diese Strategie durch aufmerksamkeitsstarke Marketingkooperationen wie etwa mit dem Puls 4-Erfolgsformat „2 Minuten 2 Millionen“ und dem daraus entwickelten „Start-Up Village“ als Verkaufsplattform für die trendigsten österreichischen Start-ups. Oder darüber hinaus durch Eventkonzepte wie der „Design Stage“, bei der rund 100 österreichischen Designern und Kreativen die Möglichkeit geboten wird, ihre neuesten Kreationen und Entwürfe vorzustellen.

2021 war geprägt von zahlreichen Neueröffnungen: Neben dem Fokus auf lokale Händler wurde auch die Auswahl an internationalen Top-Marken weiter erhöht, einige sind neu dazugekommen, andere haben Shopflächen zu Flagship-Stores ausgebaut. Im Westfield Donau Zentrum sind beispielsweise Stores von Xiaomi, Mister Spex, Bosch, Läderach und Wellensteyn dazugekommen. Der Hervis Store wurde komplett umgebaut, und eine Erweiterung von Foot Locker folgt in Kürze. Nach der Neueröffnung von John Reed Fitness im Jahr 2021 wird auch das Fitnessstudio von Fitinn heuer einem Refurbishment unterzogen. Die Westfield Shopping City Süd hat Stores von Kult, Bauli und Dyson neu eröffnet. Die Stores von Rituals und Thalia wurden auf Flagship-Format erweitert. Darüber hinaus werden sich künftig auch die österreichischen Marken Morawa und Bergspezl mit neuen Shops präsentieren.

Beide Center konnten zudem mit einem Upgrade ihres Gastronomie-Angebots durch österreichische Traditionsmarken und innovative internationale Konzepte punkten. In Österreichs größtem Einkaufszentrum – der Westfield Shopping City Süd – wurde etwa im letzten Jahr die Schlumberger Sektbar einem Redesign unterzogen, neu dazugekommen sind Filialen von Tauber sowie seit Mitte Februar 2022 von Radatz. Auch im Westfield Donau Zentrum präsentiert sich Radatz mit einem neuen Store Design, und in Kürze wird eine neue Ströck-Filiale einziehen. Darüber hinaus haben sich auch Sisi Bräu, wo traditionelle Wiener Küche im schicken Ambiente serviert wird, sowie das international erfolgreiche Fast-Food-Konzept Spartan, das mit griechischer Küche begeistert, angesiedelt. Zudem sind mit Kennys Poke nun auch die trendigen Poke Bowls zum gastronomischen Angebot in Wiens größtem Einkaufszentrum hinzugekommen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL