RETAIL
Mars Austria investiert 34 Millionen in Bruck/Leitha © Mars Austria
© Mars Austria

Redaktion 10.11.2020

Mars Austria investiert 34 Millionen in Bruck/Leitha

Neue Produktionslinie in der Brucker Tiernahrungsfabrik bringt Aufwertung des Standorts und Chancen auf zusätzliche Jobs.

BRUCK / LEITHA. Um die steigende Nachfrage nach hochwertiger Spezialnahrung für Hunde und Katzen zu befriedigen, errichtet Mars Austria in den kommenden beiden Jahren in der Fabrik in Bruck/Leitha eine neue Dosenproduktionslinie. Der Ausbau erfolgt bei laufender Produktion auf der bestehenden Linie und soll im Sommer 2022 beendet sein. Mit einem Investitionsvolumen von 34 Mio. € ist die neue Dosenlinie das größte einzelne Ausbauprojekt in der 35jährigen Geschichte der Fabrik.

Die in Bruck entwickelte Nahrung für Tiere mit besonderen Ernährungsbedürfnissen unter der Marke Royal Canin wird für den Weltmarkt hergestellt und zu über 90% exportiert. Ein Teil der Produkte wird aufgrund des Beratungsbedarfs über Tierärzte verkauft. Um die stark steigende Nachfrage nach Spezialprodukten für Hunde und Katzen erfüllen zu können, wird mit der neuen Linie die Kapazität der Dosenproduktion deutlich erweitert. Durch den Einsatz modernster Technologien wird die neue Anlage zugleich auch höchsten Umweltstandards gerecht. So ermöglicht die neue Sterilisationstechnik eine Wassereinsparung von 50.000 Kubikmetern pro Jahr – das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 1.000 Personen.

Fabriksleiter Alexander Appel freut sich über die Großinvestition und die damit verbundene Aufwertung des Standorts: „Das ist eine Bestätigung für die Leistungen unserer Mitarbeiter und die hohe Qualität unserer Produkte. Wenn sich die Nachfrage weiter so gut entwickelt, werden wir rasch zusätzliche Mitarbeiter benötigen.“ Schon jetzt werden neue Mitarbeiter für die Fabrik gesucht; Interessierte können sich unter der Telefonnummer 02162 601 direkt an Mars wenden.

Neben den Spezialprodukten für den Weltmarkt erzeugt die Brucker Fabrik auch bekannte Markenprodukte wie Whiskas, Kitekat und Pedigree für den Lebensmittelhandel in Österreich und den umliegenden Ländern. Für diese Produkte wurde erst vor einigen Jahren eine neue Produktionslinie für Frischebeutel samt neuer Halle errichtet.

Seit der Eröffnung im Jahr 1985 hat die Brucker Fabrik eine steile Entwicklung genommen: Die Produktionskapazität wurde seither in mehreren Schritten erweitert und beträgt heute rund 70.000 Jahrestonnen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL