RETAIL
Maximarkt eröffnet den maximalen Familienmarkt © Maximarkt/Lackner
© Maximarkt/Lackner

Redaktion 31.05.2019

Maximarkt eröffnet den maximalen Familienmarkt

Der neue, innovative Maximarkt in Ried überzeugt mit Transparenz und Offenheit, modernem Design und vielen Highlights.

Es war ein Jahr mit intensiver Bautätigkeit: Diese Woche ging der mehr als runderneuerte Maximarkt in Ried im neuen Glanz in Betrieb. Auf einer Gesamt-Verkaufsfläche von über 5.000 m² will der Hypermarkt in einigen Belangen die Vorreiterrolle einnehmen – nämlich im äußeren Erscheinungsbild, dem umfassenden Sortiment und der Servicequalität.

„Die Vielfalt in der Produktpalette ist uns sehr wichtig. Bei mehr als 55.000 Artikeln im Sortiment spannen wir einen Bogen von lokalen Schmankerln – mit mehr als 400 regionalen Erzeugern – bis zu ausgewählten Spezialitäten aus aller Welt”, erläutert Maximarkt-Geschäftsführer Thomas Schrenk. Er ist überzeugt: „Mit dieser Vielfalt und dem umfangreichen Frischeangebot wird das Einkaufen im neuen Familienmarkt zum Erlebnis für alle Sinne.”

Kulinarisch bestens bedient

Die Entdeckungsreise der kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt beginnt erst mal möglichst regional in der Frischemarkthalle, führt weiter in eine großzügige Lebensmittelabteilung, macht halt im Weinkeller mit mehr als 1.500 Weinen und Schaumweinen – und strahlt dabei in allen Belangen Wohlfühlcharakter aus.

Den unmittelbaren Appetit stillt danach ein maxi.restaurant mit 150 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich. Neben dem Menü-Standard punktet man dort mit frischer Pasta nach original italienischem Rezept oder regionalen Spezialitäten wie Schweine- und Surbraten an der Bratenstation oder hausgemachten Innviertler Knödel aus der Innviertler Knödelküche. Komplettiert wird das Angebot mit einer Kaffeebar.
„Unser Gast soll immer die freie Auswahl haben und kann selbst entscheiden, ob er vor Ort oder lieber zu Hause genießen möchte”, so Schrenk. Und weiter: „Unsere Mitarbeiter tun alles, um den Aufenthalt für die Kunden bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.”
Rund 26 Mio. € sind in den Neubau des Familienmarktes investiert worden. Die Anzahl der Mitarbeiter wurde um 20 auf 160 aufgestockt. „Für die Stadt Ried und das angrenzende Innviertel hat der Maximarkt seit den frühen Siebzigern eine enorme Bedeutung. Er ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, schafft neue Arbeitsplätze, generiert mit seinem Fokus auf Lebensmittel aus der Region Wertschöpfung vor Ort und trägt darüber hinaus als Vorreiter im Handel wesentlich zur Aufwertung des Standorts bei”, betont Bürgermeister Albert Ortig anlässlich der Eröffnung. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL