RETAIL
Merkur eröffnet den dritten Ländle-Markt © Merkur/Mathias Brabetz (2)

Merkur-Vertriebsleiter Hamed Mohseni, Marktmanager Robert Feichtenschlager, Vorstandssprecherin Alexandra Draxler-Zima, Werner und Arno Riedmann und Altachs Bürgermeister Gottfried Brändle.l.: Regionalitäts­power im Ländle-Regal.

© Merkur/Mathias Brabetz (2)

Merkur-Vertriebsleiter Hamed Mohseni, Marktmanager Robert Feichtenschlager, Vorstandssprecherin Alexandra Draxler-Zima, Werner und Arno Riedmann und Altachs Bürgermeister Gottfried Brändle.l.: Regionalitäts­power im Ländle-Regal.

Redaktion 21.02.2020

Merkur eröffnet den dritten Ländle-Markt

In Altach übergibt die Kaufmannsfamilie Riedmann das Geschäft und ermöglicht so einen Expansionsschritt für die Rewe.

••• Von Christian Novacek

Standorte in Vorarlberg sind rar, insbesondere wenn es um die Großfläche geht. Nun hat der Ländle-Traditionskaufmann Riedmann sein Geschäft in Altach in der Achstraße 9–11 übergeben – an die Rewe International, die dort den dritten Merkur-Markt Vorarlbergs eröffnete. Die übliche Sortimentsvielfalt von rund 20.000 Produkten punktet hier auf rd. 1.200 m².

Das Team des ehemaligen Riedmann-Marktes wurde von Merkur mitübernommen. Vorstandssprecherin Alexandra Draxler-Zima und Vorstand Harald Mießner unisono: „Wir möchten uns im Namen von Merkur bei der Familie Riedmann bedanken, die diesen Standort zu einem sehr wertvollen für die Region gemacht hat. Mit der Neueröffnung stellen wir die höchsten Ansprüche an uns, um die Kundenwünsche in Altach bestmöglich zu erfüllen.” Demnach sollen sich Kunden wie auch Mitarbeiter im neuen Verbrauchermarkt ebenso wohl und aufgehoben fühlen wie zuvor bei den Riedmanns.

Erreichbares Frischeparadies

Die Errungenschaften des Marktes klingen bewährt: Frische, Qualität, Vielfalt, Genuss und Regionalität in Kombination mit einem „Top-Service”. Trotz prominenter Lage mitten im Ort punktet der Markt auch mit einem großen Parkplatz mit 96 Stellplätzen.

In Eingangsnähe setzen Frischeinseln mit 600 Obst- und Gemüsewaren und den von Mitarbeitern frisch vor Ort zubereiteten Säften, Smoothies und Salaten gesunde Akzente.
Herzstück des Merkur Marktes bilden die unterschiedlichen Bedien-Bereiche: Bis zu 500 Wurst- und Käsespezialitäten stehen zur Wahl. Zudem werden in der Fleischerei bis zu 500 Frischfleisch-Spezialitäten und ein großes Angebot an Ja! Natürlich Bio Fleisch in Bedienung angeboten; auch Fisch gibt es in Bedienung.

Altbewährtes & Regionales

Auch Altbewährtes bleibt den Kunden aus Altach erhalten, zum Beispiel die selbstgemachten Fertiggerichte und hausgemachten Suppen im Glas nach traditioneller Rezeptur der Gebrüder Riedmann.

Damit entspricht die Rewe-Verbrauchermarktschiene dem Dauerbrenner Regionalität. Weitere Beispiele: Erzeugnisse der Metzgerei Schöch aus Feldkirch, etwa Schellenberger Hauswurst oder Landjäger. Im Käsebereich beliefert die Sennerei Schnifis den Markt mit Käsespezialitäten, darunter der speziell den Vorarlbergern mundende Sauerkäse. Auch bei den Backwaren ist Regionalität Trumpf; ofen­frische Spezialitäten kommen hier von den Bäckereien Lampert aus Götzis, Drexel aus ­Hohenems oder Waltner aus Klaus.
„Produkte von regionalen Produzenten sind bei Kundinnen und Kunden sehr gefragt. Als Merkur kommen wir diesem Kundenwunsch gerne nach. Die Zusammenarbeit mit Lieferanten aus der Umgebung garantiert uns kurze Transportwege, absolute Frische der Ware und eine Top-Qualität”, erklärt Marktmanager Robert Feichtenschlager, der bis vor Kurzem Marktmanager im Markt Dornbirn war.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL