RETAIL
MPreis eröffnet neuen Markt am Bahnhof Lienz © MPreis / Kathrin Auer
© MPreis / Kathrin Auer

Redaktion 15.02.2022

MPreis eröffnet neuen Markt am Bahnhof Lienz

Der neue Standort am Bahnhof schafft eine besonders attraktive und praktische Einkaufsmöglichkeit im Zentrum, nicht nur für Bahnreisende.

VÖLS. Auch in Osttirol baut das Tiroler Familienunternehmen MPreis sein Nahversorgungsnetz aus. Mit dem Markt am Hauptbahnhof eröffnet bereits der vierte Standort in Lienz. Die Einkaufsmöglichkeit ist für Pendler und Reisende besonders praktisch. So kann etwa der Einkauf in einem Zug nach der Rückkehr vom Arbeitsplatz erledigt werden. Zur Attraktivität trägt auch das Baguette Café Bistro bei, das neben frischem Brot auch Imbisse von belegten Broten bis zu warmen Speisen bietet – ideal für eine Pause während der Wartezeit. MPreis ist bekannt für ein sorgfältig zusammengestelltes Sortiment mit einem Schwerpunkt auf regionalen Lebensmitteln, vielen Bio-Produkten und dauerhaft günstigen Preisen. Zu den Highlights gehören die exklusiv bei MPreis erhältliche Marke der Tiroler Bio-Bergbauern Bio vom Berg, das AMA-zertifizierte regionale Fleisch der hauseigenen Alpenmetzgerei, die frei von Zusatzstoffen gebackenen Brote der Bäckerei Therese Mölk sowie die schonend zubereiteteten Fertiggerichte von I Like. Zusätzliche Attraktivität bietet an diesem Standort die Alnatura Welt mit über 800 Artikeln und ein Lindt-Chocolate-Shop.

Regional auch bei der Architektur
MPreis-Märkte sind schon von Weitem aufgrund ihrer originellen und ästhetischen Formensprache erkennbar. Gegenwärtig fügt sich der neue Markt kunstvoll in die vom ÖBB-Gebäude definierte Hülle ein. Für die Gestaltung zeichnet das Architektenteam Machné & Glanzl mit dem gebürtigen Osttiroler Hans-Peter Machné verantwortlich, der schon den außergewöhnlichen MPreis-Markt in Dellach entworfen hat. In diesem Fall ist es der Innenraum des Marktes, der die Hauptrolle spielt. Die vorgegebene lange und schmale Form inspirierte den Architekten dazu, die Form eines Zuges aufzugreifen, thematisch für einen Bahnhof könnte es wohl kaum passender sein. Ein weiterer besonderer Akzent kommt vom Osttiroler Künstler-Multitalent Hans Salcher. Der bekannte Autor, Dichter und Maler hat eine beinahe zehn Meter lange Wand mit einer Malerei gestaltet, die mit seinem typischen Pinselstrich Formen und Texte verbindet. So wie er sich in der Dichtung die Worte auf das Wesentliche reduziert, so malt er auch keinen überflüssigen Strich, was der schlichten Formalästhetik von MPreis entspricht. Der neue Markt ist wieder einmal ein originelles Einzelstück mit dem bewährten MPreis-Angebot, das in Lienz ganz im Sinne des Unternehmensmottos für mehr Lebensqualität im Alltag sorgen wird.

Verantwortung in der Region
MPreis ist nicht nur der führende Nahversorger in Tirol, sondern auch der größte private Arbeitgeber. Mehr als 6.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei MPreis im ganzen Alpenraum, rund 10.000 Arbeitsplätze sichert das Familienunternehmen aus Völs gemeinsam mit seinen Lieferanten allein in Tirol. In allen Bereichen setzt das Unternehmen auf Menschen, die genau wie MPreis in der Region verankert sind. Dass die Menschen dort arbeiten können, wo sie auch leben, sorgt für kurze Wege und belebt vor allem ländliche Regionen. Um den Bedarf an Fachkräften für ein ständig wachsendes Unternehmen lokal decken zu können, bildet MPreis sie vor Ort aus. Rund 200 Lehrlinge befinden sich aktuell in Ausbildung; damit ist MPreis auch einer der größten Ausbildungsbetriebe im Alpenraum. (red)

www.mpreis.at/mpreis/karriere

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL