RETAIL
MPreis goes OÖ © Wels Marketing & Touristik GmbH

Die Vizebürgermeister Gerhard Kroiss und Christa Raggl-Mühlberger, Bürgermeister Andreas Rabl, Stadtrat Peter Lehner, MPreis-Geschäftsführer Peter Paul Mölk sowie die Trainpark-Inhaber Florian Schell und Martin Sperrer (v.l.).

© Wels Marketing & Touristik GmbH

Die Vizebürgermeister Gerhard Kroiss und Christa Raggl-Mühlberger, Bürgermeister Andreas Rabl, Stadtrat Peter Lehner, MPreis-Geschäftsführer Peter Paul Mölk sowie die Trainpark-Inhaber Florian Schell und Martin Sperrer (v.l.).

Redaktion 06.12.2019

MPreis goes OÖ

Im Welser Traunpark eröffnete Oberösterreichs erster MPreis. Eine weitere neue Filiale gibt es in Blumau.

WELS/VÖLS. Der Tiroler Lebensmittelhändler MPreis ist auf Expansionskurs: Das Familienunternehmen verschlägt es nach Oberösterreich. Nach dem im August in der Shopping City Wels ein T&G eröffnete, wurde die erste oberösterreichische MPreis-Filiale im Welser Center Traunpark eingeweiht.

Damit nicht genug, sollen in den nächsten zwei Jahren landesweit bis zu zehn weitere Standorte entstehen. Geplant seien Geschäftserrichtungen in den Ballungsräumen entlang der Westbahnstrecke, verkündete Peter Paul Mölk, geschäftsführender Gesellschafter, im Rahmen der Eröffnungsfeier.

Ästhetisch einkaufen

MPreis hat sich ästhetische Einkaufserlebnisse auf die Fahnen geschrieben; 2018 wurde dem Unternehmen der Staatspreis für herausragende Architektur in der Kategorie „Handel” verliehen. Das passt zum Bestreben der Traunpark-Eigentümer Florian Schell und Martin Sperrer, die dem Center zu „altem Glanz” verhelfen wollen.

Wo vormals eine C&A-Filiale stand, hat sich MPreis auf 1.400 m² mit einem neuen Ladenkonzept eingerichtet. Im Souterrain des Einkaufszentrums gelegen, ist die Decke in Schwarz gehalten; reflektierendes Licht soll die Ware optimal in Szene setzen. Wie bei allen neuen Standorten wird standardmäßig mit LED-Beleuchtung gearbeitet und mit Kühlmöbeln auf Energieeffizienz geachtet.

Neuer Standort in Blumau

Auch in Südtirol hat ein neuer MPreis aufgemacht: In der kleinen Gemeinde Blumau bei Bozen wird auf 550 m² das für MPreis typische, regional und nachhaltig dominierte Sortiment angeboten.

Die neue Filiale wurde auf dem Gelände des ehemaligen Hotels Blumauerhof errichtet und liegt direkt am Eisacktalradweg; besonderer Wert gelegt wurde hier auf einen „vielfachen Mehrwert für Blumau und die umliegenden Gemeinden”, wie es in der Aussendung heißt.
Über dem Markt entstehe leistbarer Wohnraum, in den Markt selbst ist ein Café mit Terrasse integriert; zudem gebe es eine E-Bike-Ladestation und Fahrradabstellplätze. Gestalterisch zeichnen die Meraner Architektin Silvia Boday und der Bozener Künstler Alois Mayr verantwortlich. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL