RETAIL
Neues Starbucks Coffee House in Innsbruck eröffnet © Victor Malyshev

v.l.n.r. Bertan Eberhard, Vanessa Purt, Yvonne Obermeyer.

© Victor Malyshev

v.l.n.r. Bertan Eberhard, Vanessa Purt, Yvonne Obermeyer.

Redaktion 31.05.2022

Neues Starbucks Coffee House in Innsbruck eröffnet

Das erste Coffee House im Westen Österreichs lädt nun zum Verweilen ein.

INNSBRUCK / WIEN. Das erste Starbucks Coffee House in Tirol öffnete am 27. Mai 2022 in der Innsbrucker Innenstadt: Mit dem 19. Coffee House in Österreich expandiert Starbucks nun auch in den Westen Österreichs und schafft so einen Arbeitsplatz für 13 Partner. Location ist die ehemalige Filiale von Ortner und Stanger in der Innsbrucker Herzog-Friedrich-Straße 24.

Auf die zahlreich erschienenen Kunden wartete neben einem gratis Freigetränk in der ersten Stunde ab Eröffnung die volle Starbucks Coffee Experience. Mit zwei Etagen und einem Gastgarten bietet Starbucks genügend Platz, um circa 100 Gäste in die Genusswelt eintauchen lassen zu können. In der Herzog-Friedrich-Straße 24., inmitten von Innsbrucks Altstadt, schafft Starbucks so den idealen Raum für Kaffeeliebhaber. Die Eröffnung in Innsbruck ist nur ein erster Schritt der Expansion in Österreich.

"Das gesamte Team ist top motiviert und bereit, unseren neuen Tiroler Gästen das vielfältige Angebot und die volle Starbucks Coffee Experience bieten zu können. Wir können es kaum erwarten, Starbucks als Teil der Innsbrucker Community willkommen zu heißen und den Tirolern dann eine Freude zu bereiten. Ab sofort können sich Bewerber auch direkt in Innsbruck zu Barista ausbilden lassen – wir hoffen, so unser Team noch weiter verstärken zu können", so Store Manager Bertan Eberhard.

"Nun auch endlich im Westen Österreichs einen Standort eröffnen zu können und der Andrang bereits am ersten Tag, zeigt uns, dass wir den richtigen Schritt bei der Expansion in Österreich gehen. Dabei hat es bei uns große Priorität, dem Charakter der jeweiligen Stadt und der Region gerecht zu werden. Und daher schätzen wir es, in Innsbruck mit Ortner und Stanger kooperieren zu können", meint Stefan Hungenberg, General Manager für Starbucks Österreich und Schweiz.

Training für die Partner nun auch in Innsbruck
Neben Wien und Salzburg gibt es für Bewerber bei Starbucks nun auch in Innsbruck die Möglichkeit, vor Ort zur Barista ausgebildet zu werden. Hiermit soll noch weiteren Partner ein Arbeitsplatz geboten und Entwicklungschancen geschaffen werden.

Tumbler mitbringen und nachhaltig Kaffee genießen
Den eigenen Tumbler in einem Starbucks Coffee House mit einem handgemachten Getränk auffüllen lassen und pro Getränk einen Rabatt von 0,50 € erhalten – das ist in der Innsbrucker Filiale möglich. Und: Reusable Cups zum Preis ab 2,50 € sind im Coffee House sowohl für Heiß- als auch Kaltgetränke erhältlich. Selbstverständlich können hier auch Tumbler und Reusable Cups verwendet werden, die nicht in einem Starbucks Coffee House erworben wurden.

Starbucks hat sich in Zusammenarbeit mit Conservation International zu einer ethischen Beschaffung von Kaffee verpflichtet. Der Eckpfeiler des ethischen Beschaffungsansatzes beim Kaffeekauf sind die Coffee and Farmer Equity (C.A.F.E.) Practices. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL