RETAIL
Neutrogena setzt auf Pop-up-Store Georg Aufreiter
Georg Aufreiter

Redaktion 18.01.2017

Neutrogena setzt auf Pop-up-Store

Johnson & Johnson zieht mit Pflege-Marke in die Mariahilfer Straße 66 ein.

WIEN. Während Neutrogena in den USA bereits eine etablierte Größe als Pflege-Marke ist, sieht das Unternehmen in Europa noch Potenzial. Zwar erreicht die US-amerikanische Marke aus dem Hause Johnson & Johnson in Österreich einen Marktanteil von 25,5% bei den Handcremen, „wir wollen uns aber noch mehr als starke Marke positionieren“, so Daniela Schytil, Customer & Shopper Marketing Manager Skincare.

Mit der neuen Gesichtspflegelinie Hydro Boost setzt Neutrogena einen Schwerpunkt auf das Thema Feuchtigkeit. „Unsere Zielgruppe sind Frauen zwischen 25 und 40, die nicht mehr Produkte gegen unreine Haut, aber auch noch keine Anti-Aging-Produkte brauchen.“ Um die Bekanntheit und Aufmerksamkeit der Marke zu steigern, versucht sich Neutrogena deshalb am Modell „Pop-up-Store“ und zieht für zwei Wochen in die Mariahilfer Straße 66 ein. Hydro Boost ist auch in den Regalen von Bipa, dm, Müller, Interspar und Merkur vertreten. Weltweit setzt Johnson & Johnson jährlich circa 74 Mrd. € um. (dp)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema